Schlagwort-Archiv: Wohnung

+ Neu bei uns – Erdgeschoss mit Terrasse und Garten + Erstbezug +

Dürfen wir Ihnen unser neuestes Mietangebot vorstellen?

Erstbezug einer 3-Zimmer Erdgeschosswohnung mit Terrasse und Garten.

Ihr Domizil befindet sich in einem schicken, dunkel geklinkerten Haus im modernen Baustil, im schönen Krefeld-Hüls. Der helle, offene Eingangsbereich erwartet Sie.

Linksseitig gelegen, befindet sich Ihr neues Heim. Eine großzügige Diele empfängt Sie. Hier ist ausreichend Platz für einen Garderobenschrank und eine Sitzecke mit Cocktailsesseln.

Hebisch Immobilien

Ein Schlafraum, Arbeits- oder Gästezimmer befindet sich gegenüber der Eingangstüre. Rechts der Diele liegt das kleine, aber feine Gäste-WC und die Abstellkammer. Auf der linken Seite befindet sich Ihr Wellness-Bad mit Dusche, Wanne und Fenster. Daran anschließend erreicht man das helle Schlafzimmer mit bodentiefem Fenster. Das Highlight der Wohnung ist das offene Wohn-/Esszimmer mit Einbauküche. Bodentiefe Fenster bringen den Garten ein Stück weit ins Haus und auf der großzügigen Terrasse genießen Sie Kaffee und Kuchen.

Hebisch Immobilien

Eine Garage gehört ebenfalls zu Ihrem neuen Heim, sowie ein großer Kellerraum und eine Waschküche. In den Keller gelangen Sie übrigens ganz bequem mit dem Aufzug.

Alle Details finden Sie unter www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Level-Up: Vom Kinder- zum Jugendzimmer +

Die Zeit bringt es mit sich, dass Kinder größer werden, andere Interessen entwickeln und ihrem ehemaligen Kinderzimmer entwachsen. Da wird der Wunsch auf Seiten der angehenden Teenies, das öde Kinderzimmer cooler zu gestalten, immer größer. Mit diesen Tipps gelingt das Umstyling bestimmt!

Ausmisten: First things first, was weg muss, muss weg und das wird nicht wenig sein, denn mit dem größten Teil der jahrelang angehäuften Spielzeuge und Kinderbücher wird schon lange nicht mehr gespielt. Setzen Sie sich mit Ihrem Kind zusammen und misten Sie die Dinge, die es nicht mehr braucht oder die, die keinen Wert mehr für das Kind haben aus. Lassen Sie dabei das Kind entscheiden was weg kann und was nicht und stehen Sie beratend zur Seite.

Hebisch Immobilien

Seien Sie flexibel: Schrank, Regal, Bett, Schreibtisch. Diese Möbel gehören zur Grundausstattung eines Kinderzimmers. Überlegen Sie ob nach dem Ausmisten wieder genügend Platz vorhanden ist, oder ob endgültig neue angeschafft werden müssen. Falls ja, empfiehlt es sich erweiterbare Schrank- und Regalsysteme zu kaufen. Diese werden von vielen verschiedenen Möbelhäusern angeboten und wachsen mit den Bedürfnissen des Kindes mit. Zusätzliche Regal- und Schubladenfächer lassen sich dem Möbelstück hinzufügen und können nachgekauft werden.

Gästefreundlich: Es muss nicht unbedingt ein großes Bett besorgt werden, doch besonders in kleinen Zimmern ist ein kleines Schlafsofa sehr praktisch, denn zum einen bietet es weitere Sitzgelegenheiten und eine Schlafmöglichkeit zum übernachten für Freunde Ihres Kindes.

Hebisch Immobilien

Mehrzweckmäßig eingerichtet: Ein Jugendzimmer sollte folgende Möglichkeiten bieten: Schlafen, Lernen, Entspannen, Freunde treffen und eventuell noch einen Platz zum stylen, damit das Badezimmer nicht langfristig belegt ist. Wenn der Platz dafür nicht reicht, können Sie sich über praktische Mehrzweckmöbel informieren. Zum Beispiel Sitzkästen, die Stauraum und Sitzmöglichkeit bieten.

Einen Platz zum Arbeiten: Schuljahr um Schuljahr werden die Ansprüche an die Kinder immer anspruchsvoller. Referate, Klausuren und Hausaufgaben müssen vorbereitet werden. Für eine optimale Lern- und Arbeitsumgebung, ist es wichtig, dass dem Jugendlichen ein ausreichend großer Schreibtisch zur Verfügung steht, mit Stauraum für Unterlagen, Schreibmaterial und Hefte. Außerdem sollten sich Steckdosen in der Nähe des Schreibtisches befinden für die Stromversorgung von Laptop und Schreibtischlampe.

Hebisch Immobilien

Loslassen: Im ganzen Prozess der Neugestaltung vom Kinder- in das Jugendzimmer, sollten die Eltern sich im Hintergrund halten und das Kind die Initiative ergreifen lassen. Es soll die Möglichkeit haben, das Zimmer weitestgehend eigenständig zu gestalten, sprich Wandfarbe, Deko und Möbel selbst wählen, wobei Sie als Eltern nur beratend zur Seite stehen. So entwickelt das Kind seinen eigenen Stil und hat selbst ein Projekt gestartet, gestaltet und beendet. Dieses Erfolgserlebnis wirkt sich positiv auf die Arbeitsmoral des Kindes aus.

Sie sehen, es ist kein Mammut-Projekt ein Kinderzimmer zu renovieren, man muss sich nur überwinden anzufangen. Wir von Hebisch Immobilien wünschen viel Spaß bei der Gestaltung des Jugendzimmers für einen neuen Lebensabschnitt!

www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Heißen Sie den Herbst willkommen! (2) +

Und weil der Herbst noch etwas bleibt kommt hier der zweite Teil zu unseren Herbstdeko-Tipps 2018!

Holzhütten-Flair: Wer ohnehin ein Fan von Holzmöbeln ist, der braucht im Herbst nicht mehr viel aufrüsten. Holz ist immer und wird immer eine gemütliche Atmospähre verbreiten. Für diejenigen die bei der Möbelwahl eher zu Glas, Metall und anderen glatten Materialien greifen reicht einfache Deko aus Holz. Dabei dürfen die Kanten auch gerne mal schief und rau sein, aber nicht glatt lackiert.

Jetzt wird’s gemütlich: Decke + Kissen = Gemütlich. So einfach kann die Formel für ein kuscheliges Heim sein. Wenn es dann noch stylisch sein soll, holen Sie sich mehrere Kissen einer Farbpalette Ihrer Wahl, aber mit unterschiedlichen Stoffen, Größen und Mustern. Jetzt noch eine passende Decke und Sessel, Couch und Bett laden zum kuscheln ein!

Hebisch Immobilien

Eine haarige Angelegenheit: Und täglich grüßt das Murmeltier… so ist es zumindest mit den Pelzen und Fellen, denn diese finden sich fast immer zur Herbstzeit wieder in den Möbelhäusern ein. Natürlich keine echten! Die plüschigen Haare kann man als Kissenbezüge, Decken oder Teppiche erwerben. Auf jeden Fall halten sie schön warm.

Keine kalten Füße: Wenn man nicht gerade eine Bodenheizung hat, kann einem das kalte Parkett unter den nackten Füßen mal schnell die Zehen abfrieren. Damit auch die Füße einen gemütlichen Herbst erleben können, sollten Sie zu Teppichen greifen. Die Auswahl an Farbe, Form, Stoff und Größe ist dabei jedem selbst überlassen. Der richtige Teppich lässt jedes Zimmer wärmer wirken.

Hebisch Immobilien wünscht Ihnen einen bunten Herbst 2018!

+ 2 Single-Wohnungen in Uerdingen am Rhein vermietet +

Ein Herr mittleren Alters freut sich auf den Einzug in die schön geschnittene EG-Wohnung im Hinterhaus, während eine Dame mittleren Alters die etwas größere EG-Wohnung im Vorderhaus bezieht.

Hebisch Immobilien

Beide Domizile befinden sich in einem wunderschönen alten Stadthaus mit Charme, welches technisch und auch optisch auf dem neuesten Stand ist. Außerdem wohnt man hier mitten im Herzen von Uerdingen. Haltestellen des ÖPNV und reichlich Parkplätze findet man gleich vor der Haustüre. Eine Küchenzeile ist jeweils im Mietpreis enthalten, sodass diese Anschaffung entfällt. Die Böden sind weiss gefliest – so geht die Pflege leicht von der Hand:-))

 

Den wohlverdienten Feierabend genießt man hier gerne auf der Gemeinschaftsterrasse im Hof.

www.hebisch-immobilien.de

 

+ Heißen Sie den Herbst willkommen! (1)+

Der Herbst steht vor der Tür! Für die Einen die schönste Zeit im Jahr, für die Anderen der Vorreiter der dunklen Jahreszeit und Regenbringer. Welcher Typ sind Sie?

Egal ob Herbst-Lieber oder Herbst-Hasser, die Jahreszeit verführt durch das nassere und windigerere Wetter eher mal dazu Zuhause zu bleiben. Wer es sich gemütlich machen will und das Herbst-Feeling auch im Haus genießen möchte, der sollte jetzt dran bleiben, um sich von den Herbstdeko-Tipps 2018 inspirieren zu lassen!

Herbstliche Farbpalette: Wenn die Bäume draußen ihr Kleid wechseln, dann hat auch die Innendeko einen Stilwechsel verdient. Leuchtende Herbstfarben von Rot, über Orange, bis Gelb und Ocker sind jetzt besonders gefragt. Das herbstliche Farbleuchten kann auch gerne noch bis in den Winter bleiben und von der farblosen Natur ablenken.

Hebisch Immobilien

Sommerliche Erinnerung: Bevor der Herbst weiter voranschreitet sollten Sie unbedingt die letzten Blumen des Sommers sammeln, trocknen und in Ihre Deko einfließen lassen. Hierzu gibt es allerlei Tutorials und DIY-Anleitungen im Internet. Einfach in die Vase stellen oder kreative Blumenkränze flechten – so erhalten Sie sich ein kleines Stückchen Sommer. Das Beste daran: Man muss die Blumen nicht gießen!

Goldenes Leuchten: Auch wenn der Herbst bei uns nicht ganz so spektakulär ist wie der Indian Summer in Nordamerika, kann man den hauseigenen Herbst durch goldene Akzente ganz leicht aufpimpen. Gold passt farblich perfekt zu den Herbsttönen und bringt zusätzlich ein gemütliches Funkeln ins Heim.

Hebisch Immobilien

Mehr Licht: Wenn es dunkler wird, leidet oft die Stimmung darunter. Die Lösung ist sehr simpel – Mehr Licht. Kerzen, Windlichter oder Lichterketten können weiter helfen. Zudem können sie in schöner Deko verpackt werden. So gibt es kleine Porzelan-Häuschen, bunte Gläser, Kerzenhalter, Metallgestelle etc. Die Lichterketten können einfach ausgelegt, aufgehangen oder in Gläser gesteckt werden. Teilweise gibt es die kleinen Lichter schon in Motivform, z.B. Blätter, Sterne usw.

www.hebisch-immobilien.de

+ Weiße Sofas – ein (Alb)Traum? +

Schon lange sind weiße Möbel im Trend und werden es wohl noch lange bleiben, da sie einfach Raumkünstler sind. Sie sehen elegant und sauber aus, sind aber auch „platzsparend“, da die Möbel Licht reflektieren und nicht schlucken, sodass jeder Raum offener wirkt. Doch ein gewisses Möbelstück will manch einer absolut nicht in weiß kaufen – das Sofa! Dabei nimmt ausgerechnet dieses relativ viel Platz ein.

Der Grund, warum es einem graust, ein weißes Sofa zu kaufen, ist simpel: Flecken. Mal von schmutzigen Kinderhändchen oder dreckigen Tierpfoten abgesehen, kann jedes Glas Wein, jeder süße Schokosnack und jede abfärbende Jeans den Traum von einem sauberen weißen Sofa dauerhaft zerstören. Ist der Traum von einer weißen Couch für immer zerplatzt?

Hebisch Immobilien

Nicht, wenn Sie bereit sind etwas Zeit und Mühen in die Pflege zu investieren.

Vorab sollten Sie sich Informieren ob bei dem Sofa die Möglichkeit besteht die Bezüge der Polsterung abzuziehen und zu waschen. Zusätzlich sollte es möglich sein ein zweites Set an Bezügen zu kaufen, damit das Sofa nicht „nackt“ ist, wenn die Bezüge gerade in der Wäsche sind. Leider gibt es in diesem Bereich eine gewisse Marktlücke und wechselbare Bezüge, bzw. ein zusätzliches Set, sind nur selten zu finden. Hat man dann jedoch eben so eine Couch gefunden, kann man sich noch viele Jahre daran erfeuen, da ein Fleck nicht auf ewig den weißen Traum brandmarkt.

Hebisch Immobilien

Wer sich die ständige Wäscherei sparen möchte, der sollte die Bezüge mit einem entsprechenden Spray impregnieren. Dreck und Flüssigkeiten perlen dadurch vom Stoff ab und beschmutzen ihn nicht. Wichtig: Denken Sie daran den Schutz nach jeder Wäsche zu erneuern.

Der einfachste Trick ist nach wie vor eine waschbare Decke über die Couch zu legen, wenn man darauf Platz nimmt, vor allem wenn beim Samstagabendfilm der ein oder andere Snack vernascht wird oder beim gemütlichen Beisammensein ein Gläschen Wein getrunken wird.

Wer auf diese Dinge achtet und bereit ist etwas mehr Pflege in die Couch zu stecken, der braucht sich vor dem Sofatraum in weiß nicht fürchten und kann ihn endlich verwirklichen.

Wir wünschen viel Spaß! www.hebisch-immobilien.de 

+ Wände streichen – so wird’s gemacht! +

Auf den ersten Blick scheint Wände streichen nicht die schwierigste Aufgabe zu sein. Ist es auch nicht, aber ein paar Tipps sollten Sie beachten, damit es nicht in einem Disaster endet.

Bevor man zur Farbrolle greift, müssen ein paar Vorbereitungen getroffen werden. Denken Sie gut darüber nach, welche Farben, Muster und Materialien sich im Raum befinden und somit zur Wandfarbe passen sollten. Nehmen Sie auch Rücksicht auf Nebenräume, wenn man von dort aus die zu streichende Wand sehen kann.

Hebisch Immobilien

Bald kann es mit dem Pinseln losgehen! Doch bevor Ihnen beim Anstrich die Farbe ausgeht, sollten Sie die benötigte Farbmenge berechnen. Dafür einfach die Wandfläche in Quadratmetern ausrechnen und diese mit der Verbrauchsangabe auf dem Farbeimer multiplizieren (Verbrauch in Liter pro Quadratmeter). Um auf Nummer sicher zu gehen nochmal 20% draufrechnen, da der Verbrauch bei verschiedenen Untergründen variiert. Nun müssen Sie sich für das richtige Werkzeug entscheiden: Je grober oder rauer die Wand, desto langfloriger sollte die Rolle sein, damit die Farbe auch alles abdeckt.

Nun sollte nur noch die Umgebung vorbereitet werden: Die Wand entstauben, Lichtschalter und Steckdosen abschrauben, Kanten abkleben und den Boden am besten mit Malerfilz, auch als Abdeckvlies bekannt, auslegen. Wenn die Wand kleine Unebenheiten wie Löcher und Risse aufweist, diese mit einfach mit Spachtelmasse ausfüllen. Anschließend eignet sich eine Grundierung, um einen gleichmäßigen Anstrich zu ermöglichen und zu verhindern, dass sich die Farbe bei Folgeanstrichen löst und abplatzt.

Hebisch Immobilien

Jetzt kann es losgehen! Machen Sie einen Probeanstrich an einer kleinen Stelle und schauen Sie, ob die Farbe so wirkt, wie Sie es sich vorgestellt haben. Wenn Sie zufrieden sind, beginnen Sie mit einem Flachpinsel alle Kanten und schwerzugängliche Stellen zu streichen. Anschließend darauf achten, nicht zu große Flächen auf einmal zu streichen. Tragen Sie die Farbe in doppelter Rollenbreite senkrecht auf und gehen Sie waagerecht nach, damit Ihnen ein gleichmäßiger Farbauftrag gelingt. Nun darauf achten, die neu zu streichende Fläche immer mit der alten überlappen zu lassen.

Hebisch Immobilien

Und siehe da – schon erstrahlt Ihre Wand in neuer Schönheit! Ein letzter Tipp: Farbreste und Farbkarten aufbewahren, falls Sie mal ein paar Stellen ausbessern müssen.

www.hebisch-immobilien.de

 

+ Holztöne miteinander kombinieren – geht das? +

Das fragen sich sicherlich viele. Wenn Sie im Vorfeld einige Dinge beachten, geht das sogar ganz prima.

Ähnliche Holzarten: Ich orientiere mich dabei gerne am Bodenbelag, denn dann kann ich abschätzen, welche anderen Holzarten sich dazu kombinieren lassen. Wenn sie in der Farbe ähnlich sind, wirkt das gleich sehr harmonisch. Hat der Boden den gleichen Holzton wie die Möbel, kann man mit Bildern oder Dekoration Akzente setzen.

Hebisch Immobilien

Farbliche Anpassung: Mit Beize oder Öl verleihe ich Hölzern einen dunkleren Farbton. Der umgekehrte Weg ist deutlich schwieriger, denn hier benötigt man ein Bleichmittel. Besser man lässt einen Profi ran.

Unterschiedliche Holzarten: Es ist kein Hexenwerk verschiedene Holzarten miteinander zu kombinieren, aber dabei sollte man auf Hell-Dunkel-Kontraste setzen. Das erzielt eine tolle Wirkung.

Hebisch Immobilien

Gleicher Farbstich: Neben Maserung und Helligkeitsgrad weist Holz auch unterschiedliche Farbstiche auf. Es gibt gelbliche, rötliche und braune Hölzer. Ich kombiniere gerne in der gleichen Farbgruppe.

Mix it: Räume, die sowieso schon mit älteren und modernen Möbeln eingerichtet sind, können zusätzlich mit abweichenden Holztönen in Szene gesetzt werden, denn diese fallen hier nicht störend ins Gewicht.

Hebisch Immobilien

Die Maserung: Hölzer, die eine sehr starke Maserung haben, z. B. Ahorn, Nuss oder Walnuss, sind schwer miteinander zu kombinieren, da es schnell unruhig wirkt. Besser wählen Sie daher Hölzer mit gleichartigen Maserungen.

www.hebisch-immobilien.de

+ Neu zur Vermietung – helles, gemütliches Heim im schönen Nordbezirk +

Ihr Domizil befindet sich in einem kernsanierten, alten Stadthaus mit Charme. Durch das geschmackvoll gestaltete Treppenhaus erreichen Sie die helle Wohnung, in der ersten Etage.

Hebisch Immobilien

Die Wohnung verfügt über eine kleine Diele. Gleich links befindet sich ein kleines, gemütliches Duschbad mit Fenster. Dann folgt eine kleine, helle Küche mit Blick auf den Hof.  Daran schliesst sich ein gemütliches Wohnzimmer an und im Anschluss befindet sich das Schlafzimmer.

Details unter www.hebisch-immobilien.de

 

 

+ Wird Ihr Zuhause nicht fertig? +

Das neue Heim ist bezogen und das auch schon länger – aber irgendetwas fehlt immer noch – das Wohlfühl -Gefühl. Wir geben Ihnen Tipps, wie es sich einstellt.

Die Problemzonen – gibt es auch in Ihrem Zuhause. Provisorisch gelöste Probleme, an die Sie sich immer schon einmal drangeben wollten – packen Sie’s an und scheuen Sie sich nicht, manche Arbeiten auch auf andere Familienmitglieder zu übertragen oder an Fachleute abzugeben. Stellen Sie einen Zeitplan auf und denken Sie über Ihr Budget nach.

Finden Sie wunde Punkte – Ein kleiner Störfaktor kann die Harmonie eines Raumes empfindlich stören. Dies kann z.B. ein alter Heizkörper sein. Ein neuer Anstrich oder ein Austausch kann hier Abhilfe schaffen.

Hebisch Immobilien

Schöne Bilder – Jede Einrichtung gewinnt durch geschmackvolle Bilder an der Wand, denn Sie verleihen Ihren Räumen Charakter.

Accessoires für die persönliche Note – Statten Sie Ihr Heim mit schönen Accessoires aus, um es einzigartig zu machen. Vielleicht haben Sie auch den Mut, von konventionellen Anordnungen abzuweichen.

Hebisch Immobilien

Prüfen Sie jede Oberfläche – Fehlt hier oder dort vielleicht noch etwas? Vasen oder silberne Bilderrahmen können eine harmonische Lösung sein. Vielleicht können Sie hier und da auch noch Korbbehälter für Papierkram unterbringen.

Prüfen Sie auch die Zimmerecken – Sie werden oft vernachlässigt. Ein aufwändiger Spiegel oder eine tolle Grünpflanze machen eine „tote Ecke“ deutlich attraktiver. Je nach Platzangebot lässt sich hier aber auch ein kleines Büro, z. B. mit einem stilvollen Sekretär einrichten.

Hebisch Immobilien

Korridor-Effekt vermeiden – Möbel sollten nicht nur an den Hauptseiten eines Zimmers stehen! Ordnen Sie Ihre Sitzgarnitur mit Sofa, Sessel und Tisch ruhig unkonventionell an.

Jeder Raum braucht einen Hingucker – Setzen Sie auf ausgefallene Objekte. Dies kann ein Sofa, eine Leuchte oder auch ein Gemälde sein. Auch Pflanzen machen eine gute Figur.

…und jetzt? Ran an die Arbeit und rein ins Wohlfühl-Gefühl!

www.hebisch-immobilien.de