Schlagwort-Archiv: Mietvertrag

+ Keine Panik – Was man tun kann, bevor man den Kopf in den Sand steckt +

Zwischen Mieter und Vermieter kommt es häufiger zu Konflikten, wie manch einer annehmen möchte. Gerade bei jungen Menschen, die sich auf ihre erste eigene Wohnung gefreut haben, kommt beim ersten Konflikt mit dem Vermieter Panik auf. Die schönste Zeit kann so für manchen zu einem Horrortrip werden.

Wichtig: Ruhe bewahren! Verpasste Absprachen, die zu einer kleinen Zickerei führen, sind noch kein Weltuntergang. Es gibt nichts, was man in einem ruhigen Gespräch nicht klären kann.

Hebisch Immobilien

Außerdem müssen sich auch Mieter und Vermieter aufeinander einstellen. Genaue Regeln sind zwar meistens schon im Mietvertrag definiert, es schadet jedoch nicht noch einmal nachzufragen was man kann, was man darf und was man muss. So kann man Konflikte vermeiden.

Und sollte es doch zu einem größeren Streit führen: Stecken sie nicht den Kopf in den Sand! Versuchen Sie nicht, den Konflikt auszusitzen. Das führt nur zu gegenseitiger Frustration und wirkt sich negativ auf das Privatleben aus.

Hebisch Immobilien

Suchen Sie Hilfe bei einem professionellen Konflikt-Coach – einem/einer Mediator/in. Ersparen Sie sich Stress und schlechte Erfahrungen.

www.hebisch-immobilien.de