Schlagwort-Archiv: Altbau

+ Wohnatmosphäre durch Lichtinseln schaffen +

Licht hat einen nicht unwesentlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Die geschickte Verteilung von Decken-/Wandlampen und dazu kombinierte mobile Leuchten wie Steh- und Tischleuchten schaffen Lichtinseln, die eine schöne Atmosphäre und ein tolles Wohnamiente erzeugen.

Kontraste und Helligkeit spielen dabei eine große Rolle. Unterschiedliche Lichtstufen sorgen für verschiedene Wirkungen: Indirektes Licht erzeugt ein Wohlgefühl, direktes oder fokussiertes Licht ist perfekt zum Arbeiten.

Das richtig gesetzte Licht ist also von großer Wichtigkeit. Schon beim Hausbau oder auch bei einer Renovierung sollten Sie die Planung des Lichts mit einbeziehen, denn Verlängerungskabel sind weder schön noch praktisch.

Ein Raum benötigt mehrere Lichtquellen. Eine ausgewogene Verteilung von Lichtquellen ist das „a und o“ für die Raumatmosphäre. Als Faustregel gilt, mindestens 3 Lichtquellen in einem Raum zu kombinieren: Hintergrundbeleuchtung, Akzentlicht, Arbeitsbeleuchtung. Achten Sie auf ein gutes Verhältnis zwischen kontrastreicher und -armer Beleuchtung.

Hebisch Immobilien

Indirektes und akzentuiertes Licht. Indirekte Beleuchtung ist weich, für das menschliche Auge jedoch anstrengend. Daher auch immer an ein Arbeitslicht denken. Für die Beleuchtung des kompletten Raumes ist eine Deckenleuchte oder ein Wandstrahler bestens geeignet. Hier sollten Sie auf Dimmbarkeit achten.

Um ein wenig Abwechslung in den Raum zu bringen ist eine punktuelle Lichtquelle ideal geeignet. Sie setzt bestimmte Einrichtungsgegenstände ins rechte Licht. Dekorative Lampen sind dafür wie geschaffen und bringen zusätzlich noch Behaglichkeit.

Eine Arbeitsbeleuchtung sollte punktgenau ausgerichtet sein, z. B. in der Küche als Arbeits- oder im Wohnzimmer über dem Sofa als Leselicht. Strahler oder Stehleuchten sind dafür ideal. Sinnvoll verteilt teilen Lichtquellen die Räume in verschiedene Wohnabschnitte auf.

www.hebisch-immobilien.de

 

 

+ Vermietet: Maisonette für Individualisten +

Ein junges Paar freut sich über die Anmietung dieser tollen Maisonette-Wohnung, in der zweiten Etage eines romantischen Backsteinhauses in Krefeld-Bockum.

Eine Holztreppe führt in die Wohnung, 125 qm groß, mit vielen alten Elementen, wie einer Holzeingangstüre, sichtbaren Balken, kleinen Fenstern …

Hebisch Immobilien

Das neue Domizil hat,  in der unteren Ebene, eine geräumige Küche, ein Schlaf-/ Arbeits-/ oder hier bald auch ein Kinderzimmer, ein Wohnzimmer ein Esszimmer und ein Bad mit Fenster.

Das offene Dachstudio bietet viele Nutzungsmöglichkeiten.

Für den Nachwuchs gibt es einen Kindergarten, gleich um die Ecke. Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar. Der nahegelegene Stadtwald oder auch der Kaiserpark laden zu ausgedehnten Spaziergängen (mit Kinderwagen) ein 🙂

www.hebisch-immobilien.de

 

 

+ Wo liegt das Problem? +

„Der Wasserhahn tropft!“ Ein Satz den schon viele Vermieter von besorgten Mietern gehört haben. Soweit kein Problem, schließlich müssen die Mieter bei Mängeln mit ihrem Vermieter sprechen können.

Nun gibt es aber auch den Fall, dass der Vermieter regelmäßig neue Anrufe vom gleichen Mieter bekommt. „Die Türen klemmen“, „Es kommt ein komischer Geruch aus den Rohren“, „Der Wasserhahn tropft schon wieder“. Früher oder später platzt da jedem der Kragen, vor allem, wenn man sich die „Problemstelle“ anschaut und kein Problem mehr da ist.

 

Hebisch Immobilien

Diese Situation sorgt langfristig für ein sehr angespanntes Mietverhältnis. Aber wo liegt nun das Problem wirklich?

Als zertifizierte Mediatorin, die in solchen Streitfällen zu Rate gezogen wird, schaue ich erst einmal auf mein Gegenüber. Was ist das für ein Mensch, der offensichtlich nur Mängel in seiner Wohnung zu haben scheint? Liegt das Problem tatsächlich am tropfenden Hahn oder möchte der Mensch einfach nur wahrgenommen werden? Sind hier materielle Fehler das Problem oder soziale, emotionale Umstände?

Hebisch Immobilien

 

Es braucht oft mehr als das, was der äußere Anschein vermuten lässt. Ein Blick hinter die Kulissen ist notwendig, um eine Lösung zu finden und Konflikte zu beseitigen.

Es lebt sich schöner ohne Streit – das gilt für Mieter und Vermieter.

www.hebisch-immobilien.de 

+ Neu zur Vermietung: Denkmal + Holzdecken + Neues Bad + Innenhof +

Wenn Sie schöne, alte Stilhäuser lieben, dann haben wir hier genau das Richtige für Sie. Ihre Wohnung, mit vielen schönen Stilelementen liegt in der ersten Etage und bietet 80 qm Platz zum Wohlfühlen.

Hebisch Immobilien

Sie gelangen in eine Mini – Diele, von dort gehen Sie rechts in das “ Mulitfunktionale – Zimmer “ dh. hier ist Platz für einen Arbeitsplatz, ein Lesezimmer – oder ein Ankleidezimmer – Begehbarer Kleiderschrank oder oder oder…..

Gleich dahinter liegt das Bad – eine Wanne ( XL ) lässt Sie die kalten Winterabende bei Kerzenschein geniessen…… – wenn´s schnell gehen soll, können Sie hier auch duschen!

Linksseitig der Diele befindet sich das Schlafzimmer mit einem Fenster zum Innenhof. Vor dort gelangen Sie in die gemütlich große Wohnküche, mit ausreichend Platz für einen großen Esstisch. Von hier ausgehen Sie in Ihr großes Eck – Wohnzimmer.

Der Kaminofen liefert eine wohlige Wärme – Sie freuen sich, wenn es kalt wird 😉 Die Wohnräume haben einen alten HOLZDIELENBODEN, bis auf das geflieste Bad. Das Badezimmer wird gerade erneuert. Fliesen weiss und Mosaik – Keramik weiss – nostalgisch in der Form.

Hebisch Immobilien

Die Holztüren und die Fenster sind nostalgisch. Der Innenhof kann von allen Mietern genutzt werden; Zugang von aussen.

Diese schöne Wohnung ist nur für Altbauliebhaber geeignet – es knarrt und es ist kein Raum winklig 😉

Mehr unter www.hebisch-immobilien.de

+ Trendige Blumen, statt öde Tante +

Die ältere Generation erinnert sich vielleicht noch an den Besuch bei der lieben Tante oder anderen Verwandten – „schmucke“ Blumenmuster an Tapeten, Teppichen und der guten Sofagarnitur zur Begrüßung 🙁

Hebisch Immobilien

Damals in Mode, läuft einem heute eine Schauer über den Rücken, wenn man sich an diese Zeit zurück erinnert. Doch wie sagt man immer so schön: Alles kommt wieder zurück! Auch die floralen Muster erleben ein Revival – Keine Angst: Jetzt mit Stil!

Das Wichtigste zuerst: Manchmal ist weniger mehr. Die Blumenmuster werden bei moderner Inneneinrichtung als Blickfang verwendet – einzelne Highlights, die Farbe und Spannung in schlichte Räume bringen. Eine einzelne Wand komplett in Blumen Optik, setzt einen tollen Akzent zur restlichen Einrichtung. Die Auswahl der Designs ist  groß.

Hebisch Immobilien

Bei großen Sitzgarnituren gilt ebenfalls – nur ein Möbelstück mit auffälligen Blumenmuster wählen, um das Arrangement nicht zu wild und altmodisch wirken zu lassen. Einzelne Farben aus den Blumen können auch in zusätzlichen Dekoobjekten wie Teppich und Vasen wieder aufgegriffen werden.

Nicht nur Tapeten und Möbel profitieren von dem neuen Trend, auch Böden erblühen in neuem Glanz! Schlichte Farben und klare Linien in der Einrichtung profitieren von dem floralen Touch.

Häufig werden aufwändige Blumenmuster in Einrichtungen die schwarz-weiß dominiert sind, als Farbhighlights verwendet, um den Möbeln Charakter zu verleihen.

Wer schon genug Farbe im Leben hat, kann sich nach monochromen, sprich schwarz-weißen, Blumen-Designs erkunden. Die natürlichen Formen der Pflanzen geben Schwung und Dynamik in spärlich möblierten Räumen, wie zum Beispiel dem Flur. Gleichzeitig kollidieren sie nicht mit schon bestehenden Farben in der Deko und sind einfach cool!

Sie sehen: Tante war gestern, jetzt wird es trendig! Blumenmuster sind zurecht wieder ins Tageslicht getreten. Man muss nur wissen was mit ihnen anzufangen ist.

www.hebisch-hebisch-immobilien.de

 

+ Neu zum Verkauf: Schnuckeliges Zuhause in Traar +

Der Charme dieses freistehenden Backsteinhauses wird Sie begeistern…                                       Sie werden Ihr neues ZUHAUSE lieben!

Im Erdgeschoss befindet sich linksseitig der Diele ein Zimmer, z.B. ein Arbeitszimmer. Rechtsseitig gelegen, das großzügige Wohnzimmer mit Blick ins Grüne.
Das „Verbindungszimmer“ zwischen Haupthaus und Anbau ist ideal als Essbereich – und Begegnungszimmer zu nutzen – natürlich auch hier der Blick ins Grüne – gleich zu beiden Seiten.

Hebisch Immobilien

Ein Bad mit Dusche befindet sich im Durchgang zur Küche und dem darüber liegenden Hobbyzimmer ( evtl. Spielzimmer ) – hierzu gibt es leider gar keine Pläne !!!

Von der Küche gehen Sie auf die Terrasse und in den Garten – geniessen Sie die Sonne – Entspannung am Teich – flanieren Sie an den bunten Blumen und Sträuchern entlang oder pflücken das eigene Obst 🙂

Hebisch Immobilien

Im Zweithaus ( Schuppen ) finden diverse Gartengeräte ihren Platz.
Der Garten ist so großzügig gestaltet, dass hier ausreichend Platz für Pool, Rutsche, Schaukel und Co sein wird.

Hebisch Immobilien

Neben dem Haus links befinden sich die Stellplätze ( keine Garage ).

In der ersten Etage befinden sich die Schlafräume , drei ähnliche große Zimmer und ein hübsche Bad mit Wanne und Fenster. Von hier aus ist auch der Zugang zum Dachgeschoss – zur Zeit nur Abstellfläche – aber dafür reichlich.

Lernen Sie Ihr neues ZUHAUSE kennen 🙂 – www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Zeit für Gemütlichkeit +

Laut Feng-Shui ist es wichtig, dass das „Chi“ fließen kann und nur wer dem entsprechend wohnt, kann sich Zuhause richtig wohl fühlen. Wir sagen Schluss damit! Wir brauchen kein Feng-Shui, um uns pudelwohl zu fühlen!

Man kann sich in Sachen Gemütlichkeit auf wahre wissenschaftliche Fakten beziehen. Denn ob wir uns wohl fühlen oder nicht bestimmt unser Unterbewusstsein und das ist beeinflussbar.

Zum Beispiel reicht es schon zu verstehen, dass Menschen in vielen Dingen den Tieren ähnlich sind. Wir fühlen uns wohl wenn wir sicher sind. Dazu gehört, dass unsere „Angiffspunkte“ möglichst reduziert sind. Ruheorte wie Bett und Couch sind besonders gemütlich, wenn sie an Wänden platziert sind. Wenn hinter dem Kopfende des Bettes oder der Rückenlehne der Couch eine Wand ist, reduziert sich der Aktionswinkel. Probieren Sie es selber mal aus: Wie oft schauen Sie nach hinten oder drehen den Körper seitlich, wenn die Sofarückseite offen Richtung Küche, Esszimmer etc. zeigt.

Hebisch Immobilien

 

Menschen sind Kontrollfreaks. Wir streben danach unser Umfeld kontrollieren zu können oder möglichst viel darüber zu wissen. Wenn wir Tür und Fenster im Blick haben, übernehmen wir eine Kontrollposition. Viele richten ihr Bett im Schlafzimmer „instinktiv“ nach diesem Muster aus. Sie auch?

Wenn Sie es sich auf Bett, Sofa, Sessel und Co. gemütlich gemacht haben, was sehen Sie? Viel mehr: was sehen andere? Sie sehen durchs Fenster direkt dem Nachbarn auf den Teller? Dann kann Ihr Nachbar Ihnen wiederum beim Kuscheln auf der Couch zusehen. Reduzieren Sie neugierige Blicke und geheimes Eindringen in Ihre Privatsphäre mit Sichtschutz an den Fenstern. Natürlich nur dort wo es nötig ist. „Big Brother is watching you“ trägt nicht zum gemütlichen Fernsehabend bei.

Sie sollten auch an Ihre eigene Sicherheit denken, wenn Sie entspannen. Wer kann ruhig schlafen, wenn ein dicker Bilderrahmen über einem prangert? Da bekommt doch jeder Angst, dass der Nagel in der Wand nachlässt und das dicke Ding einem im Schlaf auf den Kopf donnert. Sie sollten auf große, schwere Dekoelemente über Bett und Sofa verzichten. Ihr Kopf wird es Ihnen danken… psychisch wie auch physisch.

Hebisch Immobilien

Zu guter letzt ein Tipp, der so neu eigentlich nicht ist: Das Bett ist zum Schlafen, der Schreibtisch zum Arbeiten! Trennen Sie Ihre Ruhe- und Arbeitszonen konsequent. Das gilt auch für Staubsauger und Bügelbrett, denn wer aus dem Augenwinkel immer an Haus-/Arbeit erinnert wird, kann nicht gut abschalten.

Es braucht keine Klangschalen und Walgesänge, um zur Ruhe zu kommen. Oft reicht es schon wenn das Unterbewusstsein einfach abschalten kann.

www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Raumdüfte sind gut für unser Wohlbefinden (1) +

Raumdüfte können ungemein zu einer positiven Raumatmosphäre beitragen, wenn man sie richtig anwendet. Aber welcher ist der richtige? Hier ein kurzer Duft-Guide, der Ihnen hilft, sich für den richtigen Duft zu entscheiden.

Zunächst zu einem Duft, der Ihre Schlafqualität und Erholung deutlich verbessert: Zirbenholz. Dieses aromatisch duftende Holz der Zirbelkiefer wird schon lange für den Möbelbau im Alpenraum verwendet. Die entspannende Wirkung seines Dufts auf den menschlichen Organismus wurde sogar wissenschaftlich bewiesen. Für einen besseren, erholsameren Schlaf lohnt es sich also, Zirbenholz im Schlafzimmer zu integrieren.

Hebisch Immobilien

Für eine erfrischende Raumatmosphäre, sollten Sie zu Eukalyptus greifen. Er ist nicht nur ein Hausmittel gegen Erkältungen, sondern wirkt wohltuend und belebend auf den ganzen Körper. Aus Eukalyptus gewonnene Öle riechen sehr frisch und intensiv. Sie können als Alternative allerdings auch zu Eukalyptuszweigen greifen und damit Ihre Wohnung oder Ihr Haus dekorieren.

Auch Kräuter können für einen besonders beruhigenden Raumduft sorgen, wie zum Beispiel Rosmarin, Thymian und Co. Ein kleiner Kräutergarten auf der Fensterbank sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch eine große Hilfe in der Küche, um Ihren Gerichten den letzte Schliff zu geben. Mediterrane Kräuter gedeihen am besten wenn man sie Richtung Süden oder Westen ausrichtet, da sie besonders viel Licht benötigen. Wenn man ihre Bedingungen erfüllt, erfreuen sie uns mit ihrer Frische und ihrem Duft.

Für den Winter eignen sich vor allem Kuchen und Gebäck als Raumduft. In dieser kalten Jahreszeit gibt es nichts schöneres, als seine Kindheitserinnerungen mit dem Geruch von Lebkuchen, Plätzchen und gebrannten Mandeln zu wecken. Diese Düfte wirken nicht nur heimelig und gemütlich, sondern erfüllen unser Herz mit Wärme und sind ein wahrer Gaumenschmaus.

Hebisch Immobilien

Am Morgen gibt es für die meisten allerdings nichts besseres, als den Geruch einer frischen Tasse Kaffee. Studien haben bewiesen, dass unser Gehirn auf den Duft von gemahlenen Kaffeebohnen ähnlich reagiert wie auf das Trinken einer Tasse Kaffee selbst. Man muss also nicht immer direkt zu einer Tasse Kaffee greifen, wenn man sich müde fühlt; der Duft alleine reicht schon aus!

www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Immobilie geerbt – was nun ? +

Hilfe ich habe geerbt!?!

Der Verlust eines geliebten Menschen ist schon schlimm genug, oft kommen zu der Trauer weitere Probleme noch weitere Probleme auf einen zu, z.B. die Handhabung einer geerbten Immobilie. Was soll damit geschehen? Will man sie verkaufen oder vermieten oder sogar selbst einziehen? Gibt es mehrere Erben die zusammen entscheiden müssen, kann es zusätzlich noch zu Interessenskonflikten kommen. Man steht vor einem Berg an Fragen, Möglichkeiten und Überlegungen. Wir helfen Ihnen und bringen etwas Licht ins Dunkel:

Ich bin nicht allein… leider?

Als Alleinerbe ist es einfacher Entscheidungen zu treffen, da man sich mit niemandem absprechen muss. Auf der anderen Seite haftet man alleine mit seinem Privatvermögen für Grundsteuer, Strom-, Heiz- und Wasserkosten. Dazu kommen, falls vorhanden, Kosten für Personal, wie z.B. Hausmeister und eventuelle Renovierungskosten. Sind mehrere Personen als Erben eingetragen, teilen sich diese die Kosten. Nun ist es häufig der Fall, dass bei mehreren Erben auch mehrere Interessen vertreten werden. Partei A möchte verkaufen, B will unbedingt vermieten und C würde gerne selbst einziehen, muss aber dann die anderen auszahlen. Es wäre daher grundsätzlich sinnig erst einmal den Wert der Immobilie bestimmen zu lassen. Das können wir als Immobilienmakler für Sie übernehmen. Dadurch hat man einen festen Wert an dem man sich bei Diskussionen orientieren kann, um zu einem Kompromiss zu kommen.

Hebisch Immobilien

Wenn sich die Fronten verhärten…

…und die Interessenskonflikte im Erbschaftsstreit enden, verläuft die Aussicht auf eine schnelle Lösung im Sand. Über den gesamten Zeitraum einer solchen Auseinandersetzung laufen die Kosten für die Immobilie weiter und verringern die Erbmasse, was für alle Beteiligten sicher nicht erfreulich ist. Kommt es zu einem Gerichtsverfahren wird es noch mal teurer. Sofern es sich nicht vermeiden lässt und es zu einem Erbschaftsstreit kommt, bleibt als letzte Möglichkeit die Zwangsversteigerung. Beantragt werden kann diese von jedem Erben beim Gericht. Der endgültige Verkaufspreis bleibt meistens unter dem bemessenen Wert der Immobilie und minimiert wiederum die Erbmasse. Bei einem Erbschaftsstreit gibt es also keinen Gewinner.

Ihre Möglichkeiten:

Allgemein existieren diese drei Optionen: verkaufen, vermieten und selbst beziehen. Die einfachste und schnellste Variante ist der Verkauf der Immobilie. Alle Anteile werden ausbezahlt und die Unterhaltungskosten werden vom neuen Käufer übernommen. Den erhaltenen Betrag kann man dann frei nach Belieben verwalten – eventuell für eine Immobilie? Oft hat die geerbte Immobilie einen emotionalen Wert und man möchte sie selber beziehen, anstatt sie zu verkaufen. Doch lohnt es sich? Wie ist die Lage? Wie weit ist die Arbeit entfernt bzw. wie sind die Verkehrsbedingungen? Muss renoviert werden? Wenn ja, kann man sich das leisten? Kann man die Bewirtschaftungskosten bezahlen? Müssen weitere Erben ausgezahlt werden? Wie hoch der emotionale Wert ist im Vergleich zu den aufkommenden Kosten und Anstrengungen muss jeder selbst abwiegen. Die Vermietung einer Erbimmobilie ist dann günstig, wenn die Kosten für Renovierung und Instandhaltung die Mieteinnahmen nicht übersteigen.

Hebisch Immobilien

Wir helfen Ihnen gerne!

Wir, von Hebisch-Immobilien können eine große Hilfe für Sie sein. Als neutrale Berater, ohne subjektiven Bezug zur Immobilie, aber mit objektiver Sicht auf Verkaufschancen, können wir Lösungen vorschlagen, die für alle beteiligten Parteien von Vorteil sind. Egal ob Verkauf, Vermietung oder Eigennutzung – wir stehen hinter Ihrer Entscheidung! Dass Sie am Ende einer persönlichen Beratung mit Ihrer Entscheidung zufrieden sein können ist uns wichtig!

www.hebisch-immobilien.de 

+ Neues Domizil bezogen – Lampen anschließen +

Das neue Heim können Sie ganz einfach selbst illuminieren wenn Sie ein paar Regeln beachten. Dabei spielen die Farben der Kabel, die aus der Decke schauen, eine wichtige Rolle. Außerdem benötigen Sie eine Leiter, Lüsterklemmen, Schraubenzieher oder bestenfalls gleich einen Schraubenzieher mit integriertem Spannungsprüfer.

Was verraten die Farben der Kabel? Meist findet man 3 Drähte vor; einen gelb-grünen (Schutzleiter/Erdung), einen braunen (Phase, die den Strom liefert) und einen blauen(Neutralleiter, der den Strom von der Lampe wegführt). In Altbauten kann man auch noch andere Kabel vorfinden; Nullleiter = grau, Phase = schwarz und Erdung = rot.

Hebisch Immobilien

Normalfall – Anschluss mit 3 Kabeln: Zunächst sollten Sie natürlich die Sicherung rausnehmen und zur Sicherheit noch einmal überprüfen ob kein Strom mehr da ist. Dann, wenn nicht vorhanden, Lüsterklemmen auf die Kabelenden setzen. Nun die Lampe an den Haken hängen und die Kabelenden in der Reihenfolge gelb-grün, blau und braun miteinander verbinden.  Bei einem Altbau muss man aufgrund der anderen Farben natürlich umdenken. Hier kann es auch vorkommen, dass nur 2 Drähte vorhanden sind d.h., dass der Schutzleiter fehlt. In diesem Fall, bitte keine Lampen ohne Schutzisolierung anschließen.

Vier sind einer zuviel? Schauen gleich 4 Kabel aus der Decke, handelt es sich um 2 Stromkreise, die bei Leuchten mit mehreren Strahlern oder bei Schienensystemen zum Einsatz kommen. Am besten lassen Sie in so einem Fall einen Fachmann ran 🙂

Übrigens: Klebeband ist keine Alternative zur Lüsterklemme! Statt dessen kann auch eine Steckklemme verwendet werden, die leichter zu handhaben ist als eine Schraubklemme.

Alles klar? – Es werde Licht! www.hebisch-immobilien.de