+ Blickdicht – Grüner Schutz vor neugierigen Blicken +

Manch einer von uns, hat das Glück einen Garten sein Eigen nennen zu können. Egal ob groß oder klein, ob dicht bewachsen oder eher sporadisch, ob Teich oder Swimming-Pool – der Garten ist eine grüne Wohnraumerweiterung. Und wie auch innerhalb der eigenen vier Wände, möchte man hier seine Privatsphäre vor neugierigen Blicken schützen.

Aber es soll nicht nur blickdicht sein, es muss auch schön ausschauen! Lösung? Pflanzen! Wir zeigen Ihnen einige Pflanzen, die Sichtschutz, z.T. auch Windschutz und Schönheit bieten:

Liguster: Eine der bekanntesten Heckenpflanzen. Ein besonderer Vorteil bei dieser Pflanze ist, dass die Sträucher sehr dicht und schnell wachsen, daher auch sehr hohe Hecken bilden können. Desweiteren ist der Liguster sehr robust und pflegeleicht, nicht zuletzt wegen seiner tollen Regenerierbarkeit. Das schnelle Wachstum ist jedoch ein Segen und Fluch zugleich, da die Pflanzen regelmäßig geschnitten werden müssen, wenn sie ihre ordentliche Form behalten sollen.

Hibiskus: Oft nur wegen seiner hünschen Blühtenpracht bekannt, ist auch Hibiskus eine Pflanze die super Sichtschutz bieten kann und in Blühte fantastisch aussieht. Für dichte Hecken eher ungeeignet, kann der Hibiskus einzelne Bereiche des Gartens bestens vor neugierigen Blicken schützen, wie z.B. Terrassen. Ein extra Plus: Schmetterlinge und Hummeln lieben den Nektar der Hibiskusblüten und werden somit häufiger im Garten anzutreffen sein. Wespen interessieren sich nicht für den süßen Nektar, also keine Angst vor ungewollten Gästen.

Hebisch Immobilien

Buchsbaum: Dieses beliebte Heckengewächs ist in den letzten Jahren leider vermehrt von Raupen und Pilzen befallen worden und daher aus den meisten Gärten verschwunden.

Ziergräser: Schnell, schneller am schnellsten. Diverse Ziergräser wie Pampasgras, Zebragras und Pfahlrohr wachsen in Windeseile zu großen und hohen Büschen heran. In Sachen Windschutz ist hier nicht viel zu erwarten, aber blickdicht sind diese Pflanzen allemal! Besonders bei modern gestalteten Gärten erfreuen sich die Ziergräser, dank ihrer eleganten Form, wachsender Beliebtheit.

Bambus: Diese Pflanze ist eher erfahrenen Gärtnern mit ausreichend Zeit zu empfehlen. Zwar ist Bambus robust, wächst schnell und macht optisch was her, doch ist er ein eingeflogener Gast aus Asien und unser raueres Klima nicht gewöhnt. Bambus muss im Sommer regelmäßig gegossen werden, weshalb es sich empfiehlt ausreichend Zeit und Geduld für das Bewässern zu haben. Desweiteren muss das Wurzelwachstum der Pflanze begrenzt werden, durch Wurzelsperren oder die Aufzucht in Kübeln. Bambus treibt über die Wurzeln neu aus und kann so auch Grundstücksgrenzen überwinden. Das kann schon mal zum Streit mit den Nachbarn führen.

Dies sind nur wenige von vielen Beispielen, wie Sie mit Hilfe von Pflanzen Ihre Privatsphäre im Garten erhalten können. Es lohnt sich in Gartencentern einen Experten zu konsultieren, der Ihnen die ideale Pflanze für Ihre Wohnsituation empfehlen kann.

www.hebisch-immobilien.de