Archiv für den Monat: Mai 2020

+ Für mehr Gemütlichkeit im Esszimmer (1) +

Was gehört zum Esszimmer? Ein Tisch, Stühle und fertig! Wir sagen „Nein“! Das Esszimmer hat genau die selbe Aufmerksamkeit und Hingabe bei der Einrichtung verdient wie das Wohnzimmer. So wird ihr Esszimmer zum neuen Zentrum Ihres Zuhauses!

Im Rampenlicht: Der einfachste Schritt, um auch optisch die Aufmerksamkeit  auf den Esstisch zu richten, ist ein auffälliger Leuchter als Blickfänger. Dabei muss es sich nicht um einen opulenten Kronleuchter handeln. Große oder lange Leuchten, die etwas tiefer hängen, als die restlichen Deckenlampen, ziehen die Aufmerksamkeit auf den Tisch. Wer auf große Lampen verzichten möchte, kann durch auffällige Farben, die Blicke lenken.

Hebisch Immobilien

Roter Teppich: Eine gute Möglichkeit den Essbereich optisch vom Rest des Raumes abzugrenzen, ist ein Teppich. Bei der Auswahl nicht die Pflege vergessen, denn wo gegessen wird, wird auch gekleckert und gekrümelt. Ein Langhaar Teppich ist vielleicht gemütlich, aber nicht für den Essbereich geeignet.

Kurze Wege: Bei ergänzenden Möbelstücken gerne eine Kommode oder einen Schrank für Geschirr auswählen, vor allem bei größerer Entfernung zur Küche. So hat man einiges an hin und her laufen gespart. Mit gläsernen Schranktüren, kann Ihr Geschirr auch noch dekorativ zum Raumthema beitragen.

Nehmen Sie Platz: Bei der Auswahl der Stühle denken Sie zurück an lange, lustige Abende, wenn Freunde zu Besuch kommen. Je komfortabler der Stuhl desto länger der Aufenthalt. Eine Kombination aus verschiedenen Essstühlen, kann eine praktikable, wie auch stylische Möglichkeit sein, wenn Sie den Esstisch auch für das Home-Office nutzen möchten. So können sie gepolsterte Stühle für die Arbeit am Laptop verwenden, und auf schmutzunempfindliche Stühle beim Essen umswitchen.

Auf der Bank: Besonders in einem Haushalt mit kleinen Kindern, kann eine Sitzbank ein super praktisches Möbelstück am Esstisch sein. Zum einen können die Kleinen mit der Bank nicht kippeln, zum anderen ist eine Sitzbank ein super Aufbewahrungsort für Spielzeug, das zum Aufräumen einfach hineingeworfen werden kann und genauso leicht wieder zugänglich ist.

Fortsetzung folgt…

www.hebisch-immobilien.de

+ Verkauft: Kleines Zuhause mit vielen Möglichkeiten +

Ein Ehepaar mittleren Alters freut sich über den Erwerb dieses kleinen Schätzchens, in der Nähe der Kinder und Enkelkinder 🙂

Dieses Reihenhaus in einem jahrzehntelang gewachsenen Viertel mit seinen
Gärten vor und hinter dem Haus bietet viele Möglichkeiten.

Das Objekt hat 99 qm Wohnfläche und ist zur Zeit wie folgt aufgeteilt:

Links der Diele befindet sich ein Gäste-WC und daneben der Zugang zu den weiteren Räumen im Erdgeschoss: Küche, Wohn-/Esszimmer mit Zugang zur Terrasse. Rechts der Diele befindet sich die Treppe zum Keller. Hier ist genügend Platz für die Haustechnik, einen Hobbyraum oder die Lagerung. Eine Außentreppe zum Garten ist auch vorhanden.

Hebisch Immobilien

Im 1. OG befinden sich die Schlafzimmer und ein Badezimmer.

Es gibt noch sehr viel zu tun aber mit der vorhandenen Manpower sollte es gut zu bewerkstelligen sein ein gemütliches und komfortables Zuhause zu schaffen.

www.hebisch-immobilien.de

 

 

+ In Vorbereitung – wunderschöne 3-Zimmer-Wohnung + Terrasse + Garten +

Wir möchten Sie bereits heute auf unser nächstes Mietobjekt aufmerksam machen.

Es handelt sich um eine 110 qm große 3-Zimmer-Wohnung, mit Terrasse und Garten, im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Ihr neues Domizil befindet sich in der Nähe des Mies van der Rohe Business Parks. Hier entsteht ein aufstrebendes Szene-Viertel.

Hebisch Immobilien

Zur Zeit wird noch ordentlich saniert und renoviert, aber ein Ende ist in Sicht. ZUHAUSE mit Neubau-Feeling, ist das was für Sie? Bestimmt! Wir bitten noch um etwas Geduld.

Demnächst mehr unter www.hebisch-immobilien.de

+ Vermietet: Praktisch und gemütlich geschnittenes Dachgeschoss für Individualisten +

Diese praktisch geschnittene, gemütliche Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses haben wir erneut an einen sehr netten, ehemaligen Mieter vermieten können. Wir freuen uns, ihn wieder bei uns zu haben.

Das neue 3-Zimmer-Domizil hat 75 qm Wohnfläche. Eine kleine Diele führt zunächst in das Bad mit Dusche und Fenster. Danach gelangt man in die gemütliche Wohnküche mit Einbauküche und einem Tisch für 6 Personen.

Hebisch Immobilien

Daran schliesst sich ein Schlaf- oder Arbeitszimmer an, mit direktem Zugang zum Wohnzimmer. Von hier aus (und auch von der Diele aus) gelangt man in ein weiteres Schlaf- oder Arbeitszimmer.

Einziehen und sich wohlfühlen 🙂

www.hebisch-immobilien.de

+ Blickdicht – Grüner Schutz vor neugierigen Blicken +

Manch einer von uns, hat das Glück einen Garten sein Eigen nennen zu können. Egal ob groß oder klein, ob dicht bewachsen oder eher sporadisch, ob Teich oder Swimming-Pool – der Garten ist eine grüne Wohnraumerweiterung. Und wie auch innerhalb der eigenen vier Wände, möchte man hier seine Privatsphäre vor neugierigen Blicken schützen.

Aber es soll nicht nur blickdicht sein, es muss auch schön ausschauen! Lösung? Pflanzen! Wir zeigen Ihnen einige Pflanzen, die Sichtschutz, z.T. auch Windschutz und Schönheit bieten:

Liguster: Eine der bekanntesten Heckenpflanzen. Ein besonderer Vorteil bei dieser Pflanze ist, dass die Sträucher sehr dicht und schnell wachsen, daher auch sehr hohe Hecken bilden können. Desweiteren ist der Liguster sehr robust und pflegeleicht, nicht zuletzt wegen seiner tollen Regenerierbarkeit. Das schnelle Wachstum ist jedoch ein Segen und Fluch zugleich, da die Pflanzen regelmäßig geschnitten werden müssen, wenn sie ihre ordentliche Form behalten sollen.

Hibiskus: Oft nur wegen seiner hünschen Blühtenpracht bekannt, ist auch Hibiskus eine Pflanze die super Sichtschutz bieten kann und in Blühte fantastisch aussieht. Für dichte Hecken eher ungeeignet, kann der Hibiskus einzelne Bereiche des Gartens bestens vor neugierigen Blicken schützen, wie z.B. Terrassen. Ein extra Plus: Schmetterlinge und Hummeln lieben den Nektar der Hibiskusblüten und werden somit häufiger im Garten anzutreffen sein. Wespen interessieren sich nicht für den süßen Nektar, also keine Angst vor ungewollten Gästen.

Hebisch Immobilien

Buchsbaum: Dieses beliebte Heckengewächs ist in den letzten Jahren leider vermehrt von Raupen und Pilzen befallen worden und daher aus den meisten Gärten verschwunden.

Ziergräser: Schnell, schneller am schnellsten. Diverse Ziergräser wie Pampasgras, Zebragras und Pfahlrohr wachsen in Windeseile zu großen und hohen Büschen heran. In Sachen Windschutz ist hier nicht viel zu erwarten, aber blickdicht sind diese Pflanzen allemal! Besonders bei modern gestalteten Gärten erfreuen sich die Ziergräser, dank ihrer eleganten Form, wachsender Beliebtheit.

Bambus: Diese Pflanze ist eher erfahrenen Gärtnern mit ausreichend Zeit zu empfehlen. Zwar ist Bambus robust, wächst schnell und macht optisch was her, doch ist er ein eingeflogener Gast aus Asien und unser raueres Klima nicht gewöhnt. Bambus muss im Sommer regelmäßig gegossen werden, weshalb es sich empfiehlt ausreichend Zeit und Geduld für das Bewässern zu haben. Desweiteren muss das Wurzelwachstum der Pflanze begrenzt werden, durch Wurzelsperren oder die Aufzucht in Kübeln. Bambus treibt über die Wurzeln neu aus und kann so auch Grundstücksgrenzen überwinden. Das kann schon mal zum Streit mit den Nachbarn führen.

Dies sind nur wenige von vielen Beispielen, wie Sie mit Hilfe von Pflanzen Ihre Privatsphäre im Garten erhalten können. Es lohnt sich in Gartencentern einen Experten zu konsultieren, der Ihnen die ideale Pflanze für Ihre Wohnsituation empfehlen kann.

www.hebisch-immobilien.de

+ Vermietet: Raumwunder mit Küche und Gartennutzung +

Dieses schnuckelige Appartement konnten wir an einen sympathischen jungen Mann vermieten. Es befindet sich in einem tollen Mehrfamilienhau – wohnen mit netten Nachbarn. Ruhe und Ordnung haben einen großen Stellenwert.

Über das sehr gepflegte Steintreppenhaus gelangen man in die zweite Etage ins neue ZUHAUSE.

Eine kleine Diele bietet die Möglichkeit eine Garderobe zu stellen. Vis á vis der Eingangstüre geht es in das gemütliche Badezimmer – ein Bad bei Kerzenschein und morgens mal flott die schnelle Dusche.

Hebisch Immobilien

Nun gelangt man in das gemütliche Wohn-/Schlafzimmer. Durch die geschickte Anordnung der Möbel entsteht eine Ruhe-Oase. In der kleinen Küche, mit Einbauküche, lässt Sie auch mal schnell ein Menü für den Besuch brutzeln 😉 Auch ein kleiner Frühstückstisch hat hier noch Platz.

Gemütliche Grillabende kann man im Gemeinschaftsgarten genießen.

www.hebisch-immobilien.de

 

+ Tierisch gut – oder? +

Der beste Freund des Menschen ist für viele Familien ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Auch Katze, Wellensittich, Hamster und Co. sind in den vier Wänden vieler deutscher Haushalte zu finden. Bello ist für manche Menschen sogar weit mehr als ein Familienmitglied. Assistenz- und Blindenhunde sind für einige eine unverzichtbare Unterstützung im Leben.

Das unsere tierischen Freunde einen Platz in unserem Herzen gefunden haben ist klar. Desshalb ist es auch wichtig, dass wir ihnen ausreichend Platz in unserem Zuhause zur Verfügung stellen. Worauf ist hierbei zu achten?

Miete: Sollten Sie zur Miete wohnen, ist die Anschaffung von tierischen Mitbewohnern nicht allein Ihre Entscheidung. Grundsätzlich ist bei der Haltung bzw. Anschaffung von Kleintieren kein Verbot seitens des Vermieters möglich, d.h. Kaninchen, Hamster und Kanarienvogel dürfen ungehindert bei Ihnen einziehen. Eine Info an den Vermieter wäre jedoch freundlich.

Ein Gespräch mit dem Vermieter ist zwingend nötig, wenn sie überlegen einen Hund oder eine Katze zu halten. Es kann z.B. sein, dass der Vermieter im Mietvertrag schriftlich festgelegt hat, dass die Haltung von Hund und/oder Katze unerwünscht ist. In diesem Fall können Sie sich nicht den Wünschen des Vermieters wiedersetzen. Sollten solche Anweisungen nicht in Ihrem Mietvertrag stehen, muss dennoch mit dem Vermieter abgesprochen werden ob ein Hund oder eine Katze in Frage kommen und wenn ja, welche Größe, Rasse, etc.

Umfeld: Sollte der Anschaffung eines Haustieres nichts mehr im Wege stehen, sollten Sie sich vergewissern, ob Sie dem jeweiligen Tier ein angemessenes Umfeld bieten können. Tiere die in Käfigen oder Terrarien gehalten werden sind da weniger das Problem. Katzen und Hunde brauchen jedoch ihren Freiraum. Störende Geräuschquellen in der Umgebung könnten die Tiere stressen und diese lassen im schlimmsten Fall ihren Frust an der Innenausstattung ab. Sie tun sich auch selber einen Gefallen, wenn Grünflächen in der Nähe sind, sonst könnte das Gassi gehen zur nächsten Grünfläche zur täglichen Wanderung werden.

Hebisch Immobilien

Boden: Es ist nicht zu erwarten, dass man für die haarigen Freunde extra renoviert und den passenden Boden verlegt. Sie sollten sich jedoch im klaren sein, was mit Ihrem Boden passiert, wenn ein umherlaufender Vierbeiner bei Ihnen einzieht. Bei Teppichboden ist das Geräusch von Krallen nicht mehr zu hören, aber Katzen lieben es in dem festen Stoff ihre Krallen zu wetzen und dem entsprechend sieht irgendwann der Boden aus. Zusätzlich können Flecken nur schwierig entfernt werde. Fliesen auch der anderen Seite sind pflegeleicht, aber das Kratzen und Schleifen von Krallen kann auf Dauer störend sein. Auf besonders glatten Fliesen finden Hunde oder auch Kaninchen, sollten Sie diese frei laufen lassen, keinen Halt und das Laufen wird zur Schlitterpartie.

Achtung, Deko!: Nun haben Sie bereits Körbchen, Futternapf und Spielzeug für den Neuankömmling angeschafft. Alles ist bereit, aber haben Sie Ihr Zuhause tiersicher gemacht? Überlegen Sie sich gut welche potenzielle Gefahrenquellen sich in Ihren vier Wänden versteckt haben könnten. Kerzen, Teelichter und diverse Objekte aus Glas können dekorativ und schön sein, aber besteht die Möglichkeit, dass diese vom jeweiligen Tier versehentlich vom Tisch, Schrank, etc. gestoßen werden können? Scherben oder brennende Kerzen können schnell zu einer Gefahr Sie und das Tier werden.

Haustiere sind etwas schönes, sonst hätten nicht so viele Menschen welche, aber Sie bringen auch eine große Verantwortung mit sich. Unsere Aufgabe ist es also den haarigen, gefiederten oder auch schuppigen Freunden ein angemessenes Zuhause zu bieten.

+ Hoch hinaus – Die Gestaltung hoher Decken +

Besonders in heiß begehrten Altbauwohnungen sind hohe Decken an der Tagesordnung. Kein Wunder! Hohe Decken lassen jeden Raum größer, luftiger und eleganter wirken. Doch nun ist man schon unter den Glücklichen, die in solchen Wohnungen residieren dürfen, und weiß immer noch nichts mit so viel Wand anzufangen. Was tun?

Die üblichste Gestaltung ist ein hohes Bücherregal. Ohne Frage macht eine große Bücherwand einiges her und gibt den Anschein: „Hier wohnt eine Leseratte.“ Das muss nicht unbedingt stimmen, aber wer weiß das schon?

Neben Büchern können weitere Dekostücke zur Einrichtung des Regals verwendet werden. Damit das Regal einiges aushält und nicht nach ein paar Jahren der Last der Bücher nachgibt, darf man gerne zu dickeren, stärkeren Brettern und hochwertigen Dübeln greifen.

Ein weiteres Möbelstück das in die Höhe schießen darf, ist der Kleiderschrank. Schicke große Einbauschränke sind ein Traum. Natürlich sind die höheren Fächer schlechter zu erreichen, doch so lassen sich Sommer- und Wintermode in einem Schrank aufbewahren.

Hebisch Immobilien

Je nach Deckenhöhe lässt sich eine zweite Ebene einbauen, die mehr Platz schafft und optisch den Raum befüllter aussehen lässt. Hochbett, Leseecke, Relax-Zone – Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Um den leeren Luftraum der Decke optisch zu füllen, können auch effektvolle Hängelampen eingesetzt werden. Wer es lieber natürlich statt haben möchte, kann auf hängende Pflanzen zurückgreifen. Da könnte es nur mit dem Gießen etwas schwierig werden.

Hohe Decken wollen geschmückt werden. Ob mit Dekorativen Bildern, Lampen oder Pflanzen, bis zu beeindruckenden Wandregalen. Machen Sie was mit dem gewonnenen Raum und trauen Sie sich hoch hinaus!

www.hebisch-immobilien.de