+ Kleiner Nachttisch ganz groß +

Im Schlafzimmer ist es sehr praktisch einen Nachttisch zu haben, um Brille, Handy etc. dort abzulegen und immer griffbereit zu haben. Nur manchmal kann der Platz für einen Nachttisch fehlen. Was nun?

Der einfachste Trick wäre ein Regalbrett als Ablage neben dem Bett. Vorausgesetzt, das Bett steht an der Wand. Das gute an Regalbrettern ist, dass diese je nach Platzangebot zugeschnitten werden können. Selbst schmale Ablagen, können schon ausreichen, um  Nachtlektüre und Wecker darauf abstellen zu können.

Das Regalbrett kann auch über dem Bett angebracht werden, um Platz zu sparen. Nun gibt es jedoch Menschen, die nicht gut schlafen können, wenn etwas über ihren Köpfen angebracht ist. Dann ist diese Variante natürlich keine Option.

Hebisch Immobilien

Die Ablagefläche muss nicht zwingend an einer Wand befestigt sein. Auch Türen bieten eine gute Möglichkeit eine Regalfläche dort anzubringen. Nur allzu schwungvoll sollte die Türe in Zukunft dann nicht mehr zugeknallt werden.

Je nach Höhe des Bettes können niedrige Nachttische auch mit unter das Bett geschoben werden und nach Bedarf wieder hervorgezogen werden.

Bei Eigentum können in nur wenigen Schritten Nischen in der Wand eingerichtet werden, die Ablagefläche bringen und keinen Raum rauben.

Egal wie viel oder wenig Raum das Schlafzimmer bietet – Für einen Nachttisch ist immer Platz!

www.hebisch-immobilien.de