+ Kleines Bad – exklusiver Auftritt (2) +

Hier kommt der zweite Teil unserer Liste an Dingen, die in einem kleinen Bad nichts verloren haben. Viel Spaß!

Oft kann schon die Auswahl der richtigen Türe einen großen Unterschied machen. Schiebe- oder Schwenktüren sind optimal, denn sie stehlen keinen Raum, wenn sie offen gelassen werden. In kleinen Badezimmern sind Türen oft nur sperrig und behindern womöglich noch den Zugang zu dahintergelegenen Abstellschränkchen. Einfach nur lästig!

Hebisch Immobilien

Wirklich notwendig sind Handtuchaufhänger, schließlich müssen die nassen Handtücher nach der Dusche irgendwo trocknen. Besonders hilfreich sind deckenhohe Heizkörper, an denen die Handtücher aufgehangen werden können. So trocknen diese noch schneller. In kleinen Badezimmers wirken diese teilweise sperrig. Hier kann eine kleinere Variante sinnvoll sein.

Selbst wenn ein Badezimmer ungünstig geschnitten ist, wie zum beispiel unterm Dach mit Schrägen, sollte jeder gebotene Raum möglichst großzügig ausgenutzt werden. Besonders der Raum unter den Schrägen bietet sich ideal für tiefe Schränke, Wäschekörbe und andere Dinge zur Aufbewahrung von Handtüchern, Reinigungsmitteln, Kosmetik und so weiter…

Hebisch Immobilien

Bei der Wahl der Wäschekörbe sollten allgemein eher kleinere, tiefere Formen gewählt werden, zum Sammeln von Socken und Unterwäsche. Große Wäschetonnen für Bettwäsche, Jeans und Co. sind in kleinen Badezimmern fehl am Platz. Diese können lieber im Schlafzimmer aufgestellt werden. Wäschekörbe aus Stoff stehlen auch nicht den Gemütlichkeitsfaktor im Schlummerparadies.

Egal ob groß oder klein, jedes Badezimmer hat das Recht nett eingerichtet zu sein. Bei kleinen Bädern ist die Auswahl des Interiors nur exklusiver…

www.hebisch-immobilien.de