+ Urlaub auf Balkonien – So pimpen Sie Ihr eigenes Paradies (1) +

Die Wohnung mit Balkon ist der Wunsch jedes Mieters. Doch nur wenige nutzen Ihren Balkon schlussendlich auch. Oft fehlen die Ideen oder man weiß einfach nicht wo man anfangen soll.

Ein leeres Blatt:

Haben Sie bereits Balkonmöbel gekauft? Oder besitzen Sie ein zusammengewürfeltes Mobiliar aus übernommenen Stücken von Familie und Freunden? Sollte sich bei Ihnen noch kein roter Faden in der Balkongestaltung zeigen, dann fangen Sie neu an. Werden Sie alles los was Ihnen nur semi-gut gefällt und umgeben Sie sich nur mit Dingen die Ihnen wirklich Freude bereiten. Tabula rasa! Auf einer leeren Leinwand malt es sich besser!

Hebisch Immobilien

Gute Basis:

Bevor Sie beginnen den Balkon einzurichten, sollten Sie einen Blick auf den Boden werfen. Gefällt Ihnen was Sie sehen? Wenn nein, lohnt es sich den Markt zu erkunden. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Sie den Balkonboden gestalten können! Beispielsweise sind hölzerne Bodenbeläge in jedem Baumarkt erhältlich. Die einzelnen Platten  können einfach ineinander gesteckt werden. Oder Teppichbeläge aus Kunststofffasern, die es in vielen verschiedenen Farben gibt und die gleichzeitig noch sehr witterungsbeständig sind.

Praktisch und Schön:

Vor dem Einrichten des Balkons sollten Sie sich überlegen, wie Sie den Balkon nutzen möchten und was der Platz Ihnen bieten kann. Soll es einen Tisch mit mehreren Sitzmöglichkeiten geben für entspannte Grillabenden mit Freunden? Oder Liegen zum Entspannen und Sonnen? Oder möchten Sie eine luxeriöse Lounge? Wollen Sie einen Multifunktionsbalkon, sollten Sie auf raumsparende Klapptische und umwandelbare Sitz- und Liegegarnituren setzen.

Hebisch Immobilien

Je nachdem wie Sie sich entschieden haben, können Sie nun losziehen und entsprechende Möbel und Dekorationen kaufen. Hier lohnt es sich auch mal tiefer in die Tasche zu greifen, denn witterungsbeständige Möbel kosten mehr, bleiben aber auch noch schön, wenn man sie über den Winter auf dem Balkon stehen lässt. Sofern Sie einen Keller oder andere Möglichkeiten zum Verstauen der Balkonmöbel haben, können Sie natürlich auch zu billigereren Optionen greifen… Dann muss aber auch geschleppt werden.

Grüne Oase:

Ein Balkon ohne Pflanzen ist wie ein Himmel ohne Sterne! Investieren Sie in Ihr eigenes grünes Paradies. Ob Blumenkästen, Pflanzenregale oder klassische Tontöpfe – auch auf Ihrem Balkon wird sich ein Platz für Grünes finden! Bei Mietwohnungen sollten Sie beachten, dass Sie weder bohren noch Nägel in die Wand schlagen dürfen. Suchen Sie daher nach entsprechenden Möglichkeiten Ihren Balkon zu bepflanzen. Es lohnt sich auf jeden Fall beim Vermieter nachzufragen, was erlaubt ist und was nicht.

Halbzeit! Weitere Ideen und Tipps bei der Balkongestaltung folgen in Kürze.

www.hebisch-immobilien.de