+ Der Esstisch als Schreibtisch +

Nicht jeder hat den Platz für ein Arbeitszimmer oder wenigstens ein Eckchen mit Schreibtisch in seiner Wohnung. Dann muss halt der Esstisch als Arbeitsplatz herhalten. Wenn man ein paar Dinge beherzigt, funktioniert das prima.

Stauraum ist ein Muss. Dafür eignen sich Bücherschränke oder -regale. Achten Sie jedoch darauf, dass offene Regale ordentlich eingeräumt werden.

Hebisch Immobilien

Die richtige Sitzgelegenheit. Niemand möchte sich einen Bürostuhl an den Esszimmertisch stellen. Trotzdem soll der Rücken nicht leiden. Empfehlenswert sind daher Stühle, die man in Höhe und Neigung verstellen kann.

Das richtige Licht. Für die Hängeleuchte über dem Esstisch wählt man meist warmweißes Licht. Für den Arbeitsplatz eignet sich dagegen eher Tageslicht- oder Neutralweiß. Daher wählt man am besten eine Lampe, die in der Höhe verstellbar ist, mit dimmbarem Licht. So eignet sich die Beleuchtung für beide Zwecke.

Hebisch Immobilien

Platz satt. Die meisten Esstische übertrumpfen herkömmliche Schreibtische mit ihrem Platzangebot, was für’s Arbeiten perfekt ist. Kann man aus Platzgründen nur einen kleinen Tisch stellen, sind ausklappbare Platten die perfekte Lösung.

Bitte kein Chaos. Wird der Esstisch auch von den Kindern genutzt, sei es zum Malen, Basteln oder für die Hausaufgaben, sollten Kisten bereitstehen, in die schnell alles wieder eingeräumt werden kann.

Hebisch Immobilien

Auf die Oberfläche kommt es an. Für die Kombination als Ess-und Arbeitstisch eignen sich Tischplatten aus matten Hölzern am besten. Glasplatten oder schwarze Platten sind dagegen sehr pflegeintensiv und wirken kalt.

www.hebisch-immobilien.de