Archiv für den Monat: Mai 2018

+ Schöne Erdgeschoss-Eigentumswohnung mit Balkon verkauft +

Gestern hatten wir wieder einen sehr angenehmen Notartermin. Eine EG-Eigentumswohnung mit Balkon hat nette, neue Eigentümer gefunden.

Hebisch Immobilien

Ein Ehepaar hat die Wohnung als Kapitalanlage gekauft und die eigenen Eltern werden die ersten Mieter sein 🙂 Die Senioren freuen sich nun auf ihren Einzug in die 80 qm große 3-Zimmer-Wohnung mit gehobenem Wohnstandard. Man befindet sich im Herzen von Neukirchen-Vluyn und alle Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar.

Hebisch Immobilien

Das Objekt ist in einem top Zustand sodass größere Renovierungsarbeiten nicht nötig sind. Auch das Gäste-WC und das Bad sind edel, hell gefliest und können so verbleiben. Einem baldigen Umzug steht also nichts im Wege und wir wünschen viel Freude an der neuen Wohnung.

www.hebisch-immobilien.de  

 

+ So frischen Sie ihren Garten auf +

Die warmen und sonnigen Tage sind endlich da! Jetzt werden alle Aktivitäten auf die Terrasse, den Balkon oder in den Garten verlegt. Warum dann nicht ein bisschen Zeit in die Gartenarbeit investieren, damit man auch einen schönen Anblick genießen kann, wenn man raus in die Sonne geht? Deshalb hier ein paar Tipps, wie Sie ihren Garten wieder auf Vordermann bringen.

Am besten fangen Sie mit dem klassischen Unkraut jäten an. Einfach zur Gartenhacke oder einem japanischen Pflanzenmesser greifen und loslegen, bevor sich das Unkraut unkontrollierbar ausbreitet. Fertig? Dann können Sie sich nun ihren Pflanzen widmen.

Hebisch Immobilien

Schon mal etwas von dem Chelsea Chop gehört? So bezeichnet man das Kürzen bestimmter Stauden im Mai. Ziel ist es, die Blütezeit dieser Pflanzen einige Wochen hinauszuzögern. Wenn Sie sich eine noch längere Blütezeit wünschen, können Sie die Technik auch etwas abwandeln und nur jeden zweiten Spross kürzen. Ein positiver Nebeneffekt des Chelsea Chop ist zudem, dass die Stengel kräftiger und somit widerstandsfähiger werden. Wenn Sie es allerdings mit frostempfindlichen Pflanzen zu tun haben, warten Sie mindestens die Eisheiligen ab, bevor Sie diese nach draußen setzen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie bei wertvollen Pflanzen aber lieber bis Ende Mai warten.

Neben ihren Pflanzen, können Sie natürlich auch ihre Tontöpfe und Terrakotta-Kübel pflegen. Diese sollten Sie reinigen, wenn sich mit der Zeit schon etwas zu viel Patina angelagert hat, woran meist kalkhaltiges Gießwasser Schuld ist. Stellen Sie diese dazu einfach über Nacht in Essiglauge – eine Tasse Essig pro Eimer – und spülen sie anschließend gut mit Wasser ab.

Hebisch Immobilien

Mindestens einmal im Jahr sollten Sie auch den Kompost umsetzen. Der Mai eignet sich hervorragend dazu, da junge Pflanzen die Nährstoffe des organischen Kompostmaterials jetzt besonders gut gebrauchen können. Am besten schaffen Sie sich ein Durchwurfsieb an: Damit können Sie den Kompost durchsieben und das durchgelassene Material als Dünger verwenden. Der Rest kommt zurück auf den Kompostbehälter und kann weiter zersetzt werden.

Ein letzter Tipp für Himbeer-Liebhaber: Wer den Herbst zum Beerensträucher pflanzen verpasst hat, sollte es mit der Sorte „Autumn Bliss“ versuchen. Diese kann im Mai gepflanzt und Anfang Herbst bereits geerntet werden. Ein großer Vorteil dabei ist, dass sie von den Larven des Himbeerkäfers verschont bleiben, welche sich nur an den frühtragenden Sorten vergreifen.

www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Ihr neues Zuhause ? +

Heute möchte ich Ihnen unser neuestes Mietobjekt vorstellen 🙂 Es handelt sich um ein      3-Zimmer-Domizil in Rheinnähe. Innen wie außen ist das Mehrfamilienhaus sehr gepflegt. Die Wohnung befindet sich in der 3. Etage.

Hebisch Immobilien

Von der Diele aus gelangen Sie in alle Räume: Gäste-WC mit Toilette und Waschbecken, Kinder- oder Arbeitszimmer,  geräumiges Schlafzimmer,  lichtdurchflutetes Wohn-/Esszimmer mit Zugang zur Loggia, Küche und das Bad mit der Möglichkeit, Waschmaschine und Trockner unterzubringen.

Hebisch Immobilien

Selbstverständlich steht Ihnen auch ein Kellerraum zur Verfügung.

76 qm Wohnfläche freuen sich auf einen neuen Mieter.

Mehr unter www.hebisch-immobilien.de 

 

+ „Home Staging“-Was ist das überhaupt? (2) +

In dem ersten Teil der „Home Staging“-Reihe wurden bereits viele Fragen über das „Home-Staging“ beantwortet, doch das war noch lange nicht alles! Im Folgenden klären wir sie über Gestaltungsmöglichkeiten, Kosten für einen professionellen „Home Stager“ und die Zukunft dieser Branche in Deutschland auf. Also viel Spaß mit dem zweiten Teil unserer „Home Staging“-Reihe!

Hebisch Immobilien

Trotz Neutralität ist es beim „Home Staging“ wichtig, bereits vor dem „Stagen“, die Käuferzielgruppe festzulegen und die Immobilie dazu passend zu gestalten. Ein Loft im Stadtzentrum wird zum Beispiel im cleanen Stil und mit neutralen Farben eingerichtet, während bei einem idyllischem Landhaus der Fokus auf dem Gestalten mit fröhlichen Farben liegt. Ziel ist es dann, in den leeren Objekten mit Möbeln, Accessoires und Licht eine einladende Atmosphäre zu schaffen. Wenn sie ein bewohntes Objekt verkaufen, denken sie daran, dass sie nicht ihr Zuhause sondern eine Art „Hülle“ verkaufen, die der Käufer selbst mit Leben füllen möchte. Lassen sie deshalb alle persönlichen Gegenstände verschwinden und tauschen sie hier und da einige Gegenstände aus, um mehr Neutralität zu schaffen. Zudem ist es wichtig die Gestaltung an die aktuelle Jahreszeit anzupassen. Im Winter werden warme, erdige Töne bevorzugt. Im Sommer greift man hingegen eher zu frischen und kühlen Farben. Auch eine Schale mit frischem Obst auf dem Tisch, frische Blumen und ein guter Raumduft erzielen eine große Wirkung bei den Käufern.

Hebisch Immobilien

Dieser ganze Arbeitsaufwand hat natürlich auch seinen Preis. Im Bundesdurchschnitt wird für das „Home Staging“ einer unmöblierten Wohnung rund drei Prozent des Kaufpreises bezahlt. Manchmal reicht auch eine kurze Beratung, die je nach „Home Stager“ nur ein paar hundert Euro kostet. Für das „Stagen“ einer möblierten Wohnung wird meistens ein Tagessatz von 400 Euro gezahlt.

Hebisch Immobilien

Aufgrund des großen Erfolges dieser Branche in anderen Ländern, ist dem „Home Staging“ in Deutschland eine ebenfalls glorreiche Zukunft versprochen. Laut Statistiken werden „gestagte“ Immobilien im Durchschnitt innerhalb von sechs Wochen verkauft und zwar zu einem Preis, der bis zu 15 Prozent höher als bei „ungestagten“ Objekten liegt. Es lohnt sich also, die Entwicklung dieser Branche, weiter zu beobachten.

www.hebisch-immobilien.de  

 

+ 3 – 2 – 1 meins und wieder ein Haus verkauft +

Eine junge Familie hat sich gleich bei der ersten Besichtigung in dieses schöne Einfamilienhaus mit Arbeitsbedarf verliebt. Die ersten Werkzeuge sind schon angeschafft und Familie und Freunde stehen bereit um mit „anzupacken“.

Hebisch Immobilien

Die Käufer sind Liebhaber älterer Möbel und so kann das ein oder andere gute Stück im Haus verbleiben, wird aufgearbeitet und besticht dann durch einen neuen Look.

Hebisch Immobilien

Jedes Kind wird sein eigenes Zimmer bekommen – die Freude ist groß!  Eine nette Nachbarschaft erwartet die neuen Bewohner und diverse Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs, sowie Haltestellen des ÖPNV befinden sich gleich um die Ecke.

Hebisch Immobilien

Ein Planschbecken wurde von den neuen Eigentümern auch schon angeschafft. Das wird nach einem Rasenschnitt gleich im Garten platziert.

Ein Haus zum glücklich sein – www.hebisch-immobilien.de 

 

+ „Home Staging“- Was ist das überhaupt? (1) +

Ob als Makler oder auch als Käufer. Immer öfter begegnet man dem Begriff „Home Staging“, doch was ist damit eigentlich gemeint? Ziel des „Home Staging“ ist, die Vermarktungszeit einer Immobilie deutlich zu verkürzen, indem man sie in den perfekten Verkaufszustand versetzt. Dies geschieht durch die optimale Inszenierung des Objekts, womit man zudem auch den bestmöglichen Verkaufspreis erzielt.

Ursprünglich kommt das „Home Staging“ aus den USA und wurde dort bereits seit Anfang der siebziger Jahre zur optischen Aufwertung einer Immobilie genutzt. Auch in Skandinavien ist es bereits ein sehr anerkanntes Verfahren, während die erste Agentur in Deutschland erst im Jahr 2006 gegründet wurde. „Home Staging“ muss für den Käufer übrigens kein Grund sein, um misstrauisch zu werden. Solange sich der Käufer über die eigenen Wünsche und sein Budget im Klaren ist und den Wert einer Immobilie prüfen lässt, gibt es keinen Grund zur Sorge. Denn beim Immobilienverkauf ist es strengstens verboten, existierende Schäden zu vertuschen oder zu verschweigen.

Hebisch Immobilien

Beim „Home Staging“ unterscheidet man zwischen zwei Arten: Entweder die Immobilie ist bewohnt oder sie ist unbewohnt. Bei bewohnten Immobilien sind die Räume oft zu voll gestellt, weshalb das Augenmerkmal des „Home Staging“ hier eher auf dem Ausräumen und Entpersonalisieren der Räume liegt. Damit ist gemeint, dass eine neutrale Raumstruktur und eine ansprechende Atmosphäre geschaffen wird, um eine breitere Käuferschicht anzusprechen. Zusätzlich wird den Interessen so ermöglicht, sich schon im Vorhinein das eigene Zuhause bildlich vorzustellen.

Hebisch Immobilien

Den Beruf des „Home Stagers“ kann übrigens jeder ausüben, da es hierfür keine geschützte Berufsbezeichnung gibt, doch man sollte die passenden Fähigkeiten dafür mitbringen. Neben einem Gefühl für Farben und Proportionen sollte man auch gut improvisieren können, da man sich immer wieder auf neue Situationen einstellen muss. Wer selbst einen „Home Stager“ sucht sollte darauf achten, dass ihm ein detailliertes Angebot gemacht wird, in dem Kosten und Leistungen genau dargelegt werden und bestenfalls auch einzelne Module weggelassen werden können. Um einen ersten Eindruck zu bekommen, sollten sie sich vorab ein Portfolio zu dessen Arbeit anschauen.

Lesen Sie mehr im 2. Teil – www.hebisch-Immobilien.de 

 

+ Gemütliches Domizil im Nordbezirk +

Unser neuestes Vermietungsobjekt ist eine gemütliche 2-Zimmer-Wohnung im Nordbezirk, in eigentümergeführtem Haus. Hier werden Sie gerne Wohnen!

Hebisch Immobilien

Eine kleine Diele empfängt Sie. Das Duschbad ist rechts gelegen. Die gemütliche Küche liegt links, zur Straße hin. Die von der jetzigen Mieterin eingebrachte Küchenzeile kann käuflich erworben werden. Daran anschließend befinden sich das Schlaf- und das Wohnzimmer mit sehr gepflegtem Parkettboden.

Hebisch Immobilien

Ihr neues Zuhause hat 45 qm und selbstverständlich steht Ihnen ein kleiner Kellerraum zur Verfügung.

Was für Sie ? – Mehr unter www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Planen Sie eine neue Küche? – Dann planen Sie mit Köpfchen! +

Wenn Sie eine neue Küche planen ist es wichtig, dass Sie sich vorab Gedanken über Ihre Ansprüche  machen. Wir geben Ihnen einige Tipps, was Sie in Ihre Überlegungen mit einbeziehen sollten:

Welcher Typ Koch sind Sie?

Lieben Sie es aufwändig und zaubern Sie gerne 5-Gänge-Menüs oder reicht es Ihnen, wenn es ab und an mal eine Tiefkühlpizza gibt? Benötigen Sie also Profi-Küchengeräte oder reicht die einfache Ausstattung? Denken Sie auch schon einmal darüber nach, wo die Geräte stehen sollen – vielleicht möchten Sie z. B. den Backofen hoch setzen.

Hebisch Immobilien

Welchen Stil bevorzugen Sie?  

Möchten Sie die moderne, gradlinige Variante oder eher den Landhausstil? Bedenken Sie auch die Pflegeintensität des jeweiligen Küchen-Typs!

Haben Sie Ihre Traumküche schon im Kopf?      

Dann bringen Sie Ihre Gedanken doch schon einmal zu Papier und nehmen die Zeichnungen mit, wenn Sie zur Beratung ins Fachgeschäft gehen.

Hebisch Immobilien

Wieviel Platz haben Sie?

Die richtigen Maße des Raums, in dem die Küche platziert werden soll, sind von elementarer Wichtigkeit. Lassen Sie hier einen Profi ran um ein korrektes Aufmaß zu nehmen. Dieser wird auch feststellen, wo die Anschlüsse liegen und kann dies bei der Planung mit einbeziehen. Eventuell muss das Ein oder Andere umgelegt werden. Als Mieter müssen Sie dies selbstverständlich mit dem Eigentümer absprechen.

Last but not least – wie hoch ist mein Budget?

Bevor Sie Ihre neue Küche planen, sollten Sie sich einen Rahmen für die Kosten setzen und nicht umgekehrt. Diese variieren natürlich – je nach Ihren persönlichen Wünschen. Ihr Berater kann Ihnen so auch umsetzbare Entwürfe ausarbeiten.

Nun steht Ihrer Traum-Küche nichts mehr im Weg 🙂

www.hebisch-immobilien.de 

 

 

+ Kaufobjekt der Woche +

Unser Objekt der Woche ist eine sehr gut ausgestattete Erdgeschoss-Eigentumswohnung, mit Balkon,  in Neukirchen-Vluyn. Das hochwertig ausgestattete Treppenhaus mit Granit und Edelstahlgeländer empfängt Sie und Ihre Gäste.

Hebisch Immobilien

Ihr Domizil hat 79,57 qm, 3 Zimmer, ein separates Gäste-WC, einen Abstellraum und besticht durch ihren gehobenen Wohnstandard. Die Diele ist hell und geräumig.

Das Gäste-WC sowie das Bad sind schlicht und edel in weiss und grau gehalten.

Ein High Light ist das lichtdurchflutete Wohnzimmer mit bodentiefen Fenstern und Zugang zum Balkon, wo sich genug Platz für eine Sitzgarnitur und hübsche Pflanzen findet.

Hebisch Immobilien

Ihr Schlafzimmer liegt rechts der Eingangstüre, das Kinder-, Gäste- oder Arbeitszimmer liegt zur Straßenseite hin.

Die Küche ist mit einer sehr schicken und gepflegten Einbauküche ausgestattet.

Möchten Sie weitere Informationen? www.hebisch-immobilien.de 

 

 

 

 

+ Ordnung ist das halbe Leben +

Wer Ordnung hält ist nicht zu faul zum suchen sondern hat mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Wir sagen Ihnen wie’s geht.

Regelmäßig ausmisten! – Sehen Sie Ihre Sachen regelmäßig durch und heben Sie nur auf, was Sie benötigen.

Passt Ihre Einrichtung zu Ihrem Lebensstil? – Welchen Wohnbereich nutzen Sie intensiv und wo häuft sich nur Krimskrams an?

Hebisch Immobilien

Gibt es genug Stauraum? – Vielleicht lässt sich ein Eckchen mit Regalen und Schubfächern einrichten.

Machen Sie es sich selbst leicht! – Dinge hervorzuholen und dann auch wieder einzuräumen sollte möglichst einfach sein, denn dann tut man es auch. Hier eignen sich offene Körbe oder Boxen, die gut erreichbar sind.

Hebisch Immobilien

Alles an seinen Platz! – Dann fällt es leichter Ordnung zu halten. „Erziehen“ Sie alle Familienmitglieder dazu, Dinge wieder an ihren Platz zu legen.

Der Familienkalender. – Wenn mehrere Familienmitglieder in einem Haushalt leben und somit Termine aufeinander abgestimmt werden müssen ist solch ein Kalender eine große Hilfe. Auch ein Schlüsselbrett und ein Ort für Papiere erleichtern das Zusammenleben.

Was drin ist steht auch drauf! – Alle Aufbewahrungsbehältnisse sollten beschriftet sein, dann findet jeder schnell was er sucht.

Hebisch Immobilien

www.hebisch-immobilien.de