+ Herbstlaub – Machen Sie das Beste daraus … +

Leuchtende Blätter im Herbst – wer könnte sich daran nicht erfreuen? Aber auch diese Pracht geht einmal zu Ende und dann muss das Laub auf den Kompost, in die Tonne, in den Schredder oder … oder … oder …

Hebisch Immobilien

Für Kinder haben Blätter einen gewissen Spassfaktor. Was gibt es schöneres als sich in Bergen von Laub zu wälzen? Mutti drückt ein Auge zu 😉

Für den Herrn des Hauses gibt es nicht schöneres, als die Blätter zu verbrennen. Dies ist besonders zu empfehlen, wenn das Laub von Schädlingen befallen ist. Die Asche kann dann hervorragend zum Düngen von Gartenpflanzen genutzt werden.

Mit Laub kann man auch Beetpflanzen ausgezeichnet vor Frost schützen. Also ab auf´s Beet damit! Ausserdem siedeln sich unter dem Laubteppich nützliche Insekten an.

Hebisch Immobilien

Welke Gräser kann man auch einfach über den Winter stehen lassen. Nach Nachtfrösten erwacht Ihr Garten dann als kleines Winterparadies und kleine Vögel freuen sich über eine gute Nahrungsquelle. Sollten Sie jedoch den Anblick des welken Gestrüpps nicht ertragen, kann es auch zurückgeschnitten werden – aber Achtung: Sollte sich bereits ein Igel eingenistet haben, sehen Sie bitte davon ab.

Hebisch Immobilien
Hebisch Immobilien

Sollte bereits Laub in Ihren Gartenteich gefallen sein, fischen Sie es unbedingt heraus, denn es entzieht dem Wasser den Sauerstoff. Sie können dies von vorne herein vermeiden, wenn Sie ein Netz über den Teich spannen. Denken Sie auch daran, Ihre Wasserpflanzen zurückzuschneiden und nicht winterharte Pflanzen zu entfernen, sobald die ersten welken Blätter da sind.

www.hebisch-immobilien.de