Archiv für den Monat: Oktober 2017

+ Mein Traum-Badezimmer +

Der Herbst bricht herein und mit den fallenden Temperaturen auch die Zeit, wo sich jeder am liebsten nach innen verkriechen und das Haus bis zum Frühling nicht mehr verlassen würde. Ein warmes Bad in entspannter Atmosphäre kann dabei helfen, die kalte Jahreszeit und den Alltagsstress für einen kurzen Moment zu vergessen. Noch besser, wenn das Badezimmer perfekt für ein solches Wellnessbad ausgestattet ist. Passende Accessoires und ein bisschen Liebe zum Detail können ihr Bad in ein wahres Wellness-Paradies verwandeln.

Hebisch Immobilien

Um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen, sollte das Bad optisch ruhig gehalten und nicht zu unruhig gestaltet werden. Geben Sie dem Raum einen femininen Touch, indem Sie kleine Kosmetikprodukte wie Haargummis oder Wattepads in gläsernen Bonbonieren verstauen.

In Ihrem Wellness-Bad dürfen natürlich auch keine flauschigen Handtücher fehlen, in die Sie sich nach dem Baden wickeln können. Um jegliches Gefühl von Kälte zu vermeiden, das Badehandtuch vor dem Eintauchen auf die Heizung legen. So werden sie auch nach Verlassen des warmen Wassers noch von wohliger Wärme umhüllt.

Wer für sein ideales Entspannungsbad ein umfangreiches Beauty-Programm geplant hat, sollte das nötige Zubehör auf der Badewannenablage oder in Reichweite platzieren. Und bloß nicht vergessen – die Lieblingsplaylist im Voraus raussuchen und das Smartphone weit weg legen! Es sei denn, sie möchten unbedingt ein neues haben;-)

Hebisch Immobilien

Egal ob Mann oder Frau, jeder weiß, dass das Bad vor der Arbeit oder einem Treffen auch schnell zum Ort purer Hektik werden kann. Dabei landet so manches Zubehör auch mal schnell an Orten, wo es nicht hingehört. Wer in solchen Situation nichts desto trotz die Ordnung wahren und den Überblick behalten will, kann seine Sachen in hübschen Storage-Boxen verstauen. Die sehen nicht nur schick aus, sondern sparen auch Platz und Zeit.

Neben der Gestaltung des Bads, können Sie auch ihre Sinne so richtig verwöhnen. Badezusätze sind hierbei die perfekte Wahl, um ihre Haut zu pflegen und den Raum in einen sinnlichen Duft zu hüllen. Sie können aber auch zur Deko beitragen, wenn sie z.B. neben Parfums auf stylischen Etageren platziert werden.

Bevor sie sich jedoch Hals über Kopf ins Dekorieren stürzen, sollten sie sich für eine Deko-Serie entscheiden und weitere Accessoires auf diese abstimmen. Kleine Farbhighlights sind natürlich erlaubt, aber es sollte nicht zu bunt werden.

Hebisch Immobilien

Wenn alles fertig dekoriert ist, haben sie ihren eigenen kleinen Wellness-Bereich und die kalten Tage können ihnen nichts mehr anhaben!

www.hebisch-immobilien.de  

 

+ Ein kleines Ein-mal-eins der Farben (2) +

…und weiter geht’s…

Violett: In der Natur ist die Farbe Violett, oder auch Lila, recht selten zu finden, weshalb im Mittelalter nur der Adel sich den Luxus leisten konnte, violette Kleidung zu tragen. Aus diesem Grund verbindet man noch heute Reichtum und Wohlstand mit dieser Farbe. Häufiger ist Violett wohl dennoch in den Zimmern junger Mädchen zu finden oder dunkel Violett bei rebellierenden Teenagern. Ebenso geheimnisvoll und mysteriös wie das Gefühlsleben von Teenagern wirkt auch Violett, denn es scheint schwer und tief, wie eine Art Vorhang an einer Wand. Ob Sie dieses Gefühl mögen oder nicht müssen Sie selbst entscheiden.

Hebisch Immobilien

Blau: Wasser, Meer und Himmel, das wäre wohl das erste, dass jedem zuerst einfällt, wenn man an die Farbe Blau denkt. Helleres Blau erinnert eher an den Himmel, an Luft, an das Fliegen und Freiheit. Auf der anderen Seite erinnern dunkelblau oder auch türkis hingegen an Wasser, Seen, das Meer, die Wellen und endlose Tiefe (oder „unendliche Weiten“ im Weltall). Blau beruhigt und gilt deshalb im Feng-Shui auch als die It-Farbe im Schlafzimmer für eine erholsame Nacht und süße Träume. Man sollte jedoch verhindern alle Wände im Raum im selben Blauton zu streichen, denn bei hellen Blautönen könnte man an ein babyblaues Kinderzimmer für ein Neugeborenes erinnert werden und ein komplett dunkelblauer Raum scheint eher einengend und bedrohlich, zumal die Farbe in der Nacht jegliches Licht verschlingt. Besser ist es das Blau duch weiße Wände oder andere Blautöne aufzureißen oder Akzente zu setzen, wie Bordüren.

Hebisch Immobilien

Grün: In der Welt ist Grün neben Blau die wohl am häufigsten auftretende Farbe. Es erinnert einen an Pflanzen und die Natur allgemein. Grün signalisiert einem, dass eine Pflanze gesund ist und deshalb verbindet man mit dieser Farbe meistens positive Eigenschaften. In der Wohnung ist Grün heutzutage immer häufiger anzutreffen, sowohl als Eyecatcher zu den schwarzen oder weißen Theken in der modernen Küche, wie auch im  Wohnzimmer oder Esszimmer zu den tollen Zimmerpflanzen. Grün kann man weder zu den kalten noch zu den warmen Farben richtig einordnen. Es wirkt einfach frisch, entspannend und einladend, aber auch exotisch. Sie sollten nur überlegen, ob Sie es angenehm finden, auch im Winter eine so kräftige Farbe im Raum zu haben.

Hebisch Immobilien

Wir hoffen, dass Ihnen dieser kleine Einblick in die Farbwelt beim nächsten Tapetenwechsel vielleicht weiter helfen wird.

P.S.: Für alle die an dieser Stelle Weiß und/ oder Schwarz vermissen: Das sind keine Farben!

www.hebisch-immobilien.de

+ Noch vor Weihnachten in die neue Wohnung? +

Dies hat eine junge Frau in dieser Woche durch uns wahrgemacht! Sie hat bei uns eine gemütliche 2-Zimmer-Wohnung mit Balkon gefunden. Das neue Heim befindet sich in der ersten Etage eines gepflegten Vierfamilienhauses.

Hebisch Immobilien

Die Wohnung hat eine Top-Aufteilung und der Wohnbereich verfügt über große Fenster, die viel Helligkeit in diesen schönen Raum bringen. Ein Kellerraum steht auch zur Verfügung.

Hebisch Immobilien

Durch die tolle Lage im Krefelder Stadtteil Oppum an der Grenze zu Bockum sind Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zu finden und auch die Anbindung zur A57 ist optimal.

www.hebisch-immobilien.de 

 

+Mietwohnung ins Glück+

 

Wir konnten einer jungen Frau, pünktlich zum Herbstbeginn, die erste eigene Wohnung vermitteln.

Hebisch Immobilien

Es handelt sich hier um ein kleines, nettes 2-Zimmer-Domizil, im 2. OG,  im beliebten Krefelder Nordbezirk. Hier ist ein Auto kein Muss, denn alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sind zu Fuss erreichbar. Ebenso die beliebten Gastronomien, wie Nordbahnhof, Diebels Fasskeller und Gleumes.

Das Wohnzimmer ist grosszügig geschnitten und die Küche ist  schon mit einer Küchenzeile ausgestattet – perfekt für den Start in die Selbstständigkeit. Ein hübsches Schlafzimmer und ein Bad mit Dusche, sind ebenfalls vorhanden.

Hebisch Immobilien

www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Ein kleines Ein-mal-eins der Farben (1) +

Die Wand könnte einen neuen Anstrich vertragen? Nun gut, dann wollen wir mal! Aber Moment: Egal ob man selbst Hand anlegt oder einen Maler bestellt, in welcher Farbe soll die Wand denn demnächst erstrahlen? Immerhin soll es eine Farbe sein, die einem lange Freude bereitet, denn wer hat Zeit und Lust alle paar Wochen die Wand neu zu streichen, weil die Farbe nicht länger gefällt?

Um Ihnen eine kleine Auswahlhilfe zu geben, haben wir hier eine kleine Liste an Farben zusammengestellt, sowie ihre Wirkung.

Gelb: Mit dieser Farbe wird oft die Sonne assoziiert, weshalb Gelb häufig das Gefühl von Wärme und Freude verbreitet. Ebenso verbindet man mit Gelb häufig Wohlstand, da es oft genutzt wird um Gold symbolisch zu ersetzen, z.B. auf der deutschen Flagge, aber auch prächtige Jugendstil Häuser sind oft in einem dezenten Gelb gestrichen. Doch Achtung: wird Gelb mit zu viel Weiß gemischt, spricht man von einem „kalten Gelb“, das (wie der Name schon sagt) kalt wirkt und auf Dauer bissig auf die Augen wirkt. Man sollte es mit dem Gelb jedoch auch nicht übertreiben, sonst erinnert der neu gestrichene Raum eher an eine KiTa, als ein Wohnzimmer.

Hebisch Immobilien

Orange: Sonnenuntergang, Orangen, Toskana, Cocktails… Orange ist eine Farbe, die einem direkt das Urlaubs-Feeling vermittelt. Dunklere Orangetöne oder weitere Erdtöne wie Terrakotta lassen sich toll zu allerlei verschiedenen Holzmöbeln kombinieren. Außerdem findet man in diesen Tönen einiges an Deko, um sich Italien, Spanien und Co. direkt nach Hause zu holen. Aufpassen sollte man dennoch, denn zu dunkles Orange kann schnell dreckig wirken und zu helles Orange, wie bei Gelb, kalt.

Hebisch Immobilien

Rot: Liebe und Wut, Feuer und Stärke, Herz und Kuss. Man kann vieles mit Rot verbinden, aber dennoch führen alle Schlagworte oft zu einem Hauptgedanken: Leidenschaft und Selbstbewusstsein. Letzteres braucht man auch, denn nicht viele trauen sich diese dominate Farbe in ihre Wohnatmosphäre einzubringen, da ihr nachgesagt wird, dass Rot aggressiv macht. Doch sind wir alle Stiere, die ausrasten, wenn uns etwas rotes entgegen leuchtet? Natürlich ist Rot eine Signalfarbe für „Achtung!“ und „Gefahr!“, aber es war auch schon immer eine sehr moderne, sehr modische und sehr interessante Farbe. Nicht nur in der Modewelt, sondern auch unter den Designer Möbeln, ist Rot in Kombination  mit Schwarz und Weiß nach wie vor ein Hingucker, der so simpel und doch so luxuriös ist. Man sollte nur immer das richtige Maß finden und den Raum nicht wie einen 50 Shades of Grey Kerker anstreichen.

Hebisch Immobilien

… Teil 2 demnächst auf www.hebisch-immoblilien.de

 

+ Helle, freundliche EG-Wohnung +

Wenn Sie es hell und freundlich mögen, ist diese Wohnung genau die Richtige. Eine neuwertige Küche ist inclusive, Sie müssen nur noch die restlichen Möbel mitbringen:-)

Hebisch Immobilien

Fühlen Sie sich wohl in einer gemütlichen 2-Zimmer-Wohnung mit 61 qm.

Das Bad verfügt über eine XXL-Dusche und ein Fenster. Die Küche ist offen gestaltet, der Wohn-/Essbereich schliesst sich an.

Hebisch Immobilien

Das Schlafzimmer hat einen Zugang zum Balkon und auch die Terrasse und der Garten können mitbenutzt werden. Auch in diesem Objekt steht Ihnen ein Kellerraum und ein Waschkeller zur Verfügung.

Interesse??? www.hebisch-immobilien.de 

 

 

+ Wie gestalte ich meine Immobilie möglichst attraktiv für Kaufinteressenten? +

Als erstes sollte man darauf achten, alle überflüssigen Gegenstände im Haus auszusortieren, sodass ausreichend Platz geschaffen wird. Dadurch wirken die Räume aufgeräumt und geräumig und bieten viel Platz zum Leben. Zudem sollte auf Sauberkeit geachtet werden, da oft auch Keller und Abstellraum bei einer Besichtigung begutachtet werden wollen.

Hebisch Immobilien

Die Wände sollten in hellen, freundlichen Farben gestrichen sein, um den Raum optisch zu vergrößern und einladend aussehen zu lassen. Hierbei sollte vor allem auf den Eingangsbereich geachtet werden. Hell und ausgeleuchtet ist er ausschlaggebend für den ersten Eindruck, den der Kaufinteressent von der Immobilie bekommt.

Außerdem gilt ausreichend Licht bei der Immobiliensuche als eines der meistgenannten Kriterien. Deshalb sollten im Voraus einer Besichtigung alle Vorhänge, Gardinen und Rollos geöffnet, sowie möglichst viele Lampen im Haus angeschaltet werden, wodurch die Räumlichkeiten hell, offen und freundlich wirken.

Hebisch Immobilien

Anschließend sollte auch den Möbeln durch passende Accessoires noch ein letzter Schliff verpasst werden: Ansprechende Bilder, Spiegel und schicke Lampen an Wänden und Decken wirken wahre Wunder bei der Optik eines Raumes. Moderne Kissenbezüge oder neue Griffe an Schränken und Schubladen können jedes noch so alte Objekt wie neu aussehen lassen.

Nach dem Home Staging muss noch einmal gut durchlüftet werden, um den Kaufinteressenten vor unangenehmen Gerüchen zu bewahren. Den Wasserhahn etwas länger laufen lassen, die WC-Spülung einmal betätigen und schon kann besichtigt werden.

www.hebisch-immobilien.de

+ Unsere Homestagerin – oder die Dame der vielen Farben +

Wir möchten Euch Barbara Leuwen vorstellen:

Barbara ist die Herrscherin über hunderte von Teelichtern, Handtüchern , Tischdecken, Kerzen und Co.

Hebisch Immobilien

Sie hat bei uns angefangen um sich um die Sauberkeit und Ordnung der Immobilien zu kümmern. Schnell entdeckten wir, dass Barbara das Händchen für die schönen Dinge hat. Sie putzt, räumt auf, stellt um, dekoriert und macht fein.

Barbara hat sich weitergebildet in der Farbenlehre und in der Raumgestaltung.

Hebisch Immobilien

Sofa nach rechts – Stühle nach links oder vielleicht doch umgekehrt ?

Es macht ihr Spass, Wohnungen und Häuser im Rahmen des homestaging herzurichten.

Sie hat ein gutes Gefühl, ältere und vorhandene Möbel mit modernen Accessoires zu kombinieren, oder einfach mal die vorhandenen Möbel umzustellen und die Stehrümchen zu minimieren.

Das Ergebnis sind klare und saubere Räume,  die sich ein zukünftiger Mieter oder Käufer gerne anschauen mag.

Denn für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Hebisch Immobilien

Barbara, vielen Dank für deinen tollen Einsatz. Es macht immer wieder Spass, mit dir gemeinsam das homestaging Konzept für eine neue Immobilie zu planen und umzusetzen.

www.hebisch-immobilien.de  

 

 

+ Massivhaus oder Fertighaus? +

Wir sind stetig bemüht unseren Kunden ihr ideales Eigenheim zu vermitteln und dafür zu sorgen, dass das Objekt ihren Anforderungen entspricht. Wer nicht daran interessiert ist ein Haus zu Kaufen, sondern lieber die Traumimmobilie neu baut, der muss sich entscheiden: Möchte ich ein Massivhaus oder ein Fertighaus?

Hinweis: Pauschal ist nicht ein Bautyp dem anderen vorzuziehen, dennoch möchten wir Ihnen Massivhaus und Fertighaus genauer vorstellen und können Ihnen die Entscheidung vielleicht etwas erleichtern.

Hebisch Immobilien

Bau eines Massivhauses

Beim Bau eines Massivhauses wird noch ganz traditionell Stein-auf-Stein gearbeitet, wobei der Bauherr auf verschiedenste Baumaterialien zurückgreifen kann. Man unterscheidet hierbei zwischen freigeplanten Massivhäusern und Typenhäusern. Die freigeplanten Massivhäuser sind dabei grundsätzlich die teuere Variante, bieten dafür aber dem späteren Eigentümer eine absolute Freiheit darüber, wie das Haus später auszusehen hat, wieviele Räume es gibt, wie die Raumaufteilung ist, etc. Bei den Typenhäusern kann der Kunde zwischen verschiedenen Hausvarianten wählen. Es sind auch hier individuelle Veränderungen und Wünsche möglich, das äußert sich jedoch dann wieder im Preis.

Die Vorteile bei einem Massivhaus sind, neben der freien Gestaltung, ein hoher Brand- und Schallschutz, sowie eine sehr gute Wärmedämmung. Massivhäuser sind dazu sehr langlebig und deshalb wertbeständig. Sollte an einer Stelle ein Wasserschaden o.ä. auftreten, kann die Wand erneuer und der Schaden behoben werden.

Nachteil beim Bau eines Massivhauses ist dabei immer, dass es kostenspieliger ist als bei Fertighäusern und die Bauzeit deutlich länger ist, da gegossene Fundamente oder andere Gebäudeteile eine ausreichende Trocknungszeit benötigen, damit sich später kein Schimmel bildet.

Hebisch Immobilien

 

Beim Bau eines Fertighauses

Bei Fertighäusern wird, wie der Name schon sagt, mit industriell vorgefertigten Bauteilen gearbeitet, meistens Holzkonstruktionen. Diese werden bereits zusammengebaut auf die Baustelle geliefter, sodass sich die Bauzeit insgesamt auf wenige Tage verkürzt. Das Aussehen des Hauses ist hierbei vorgegeben. Bei individuellen Veränderungen wird es wieder teurer.

Vorteil bei diesem Typ Haus ist neben dem schnellen Bau, meistens der geringere Preis im Vergleich zum Massivhaus. Desweiteren können Vorlagen des Fertighauses besichtigt werden, sodass man von Beginn an weiß, wie das Haus später aussehen wird und man ist nicht auf Baupläne beschränkt.

Dem gegenüber muss beim Fertighaus die absolute Gestaltungsfreiheit geopfert werden. Oft schallt es in Fertighäusern zudem mehr und der Brandschutz ist geringer als beim Massivhaus. Häufig liegt der Wiederverkaufswet unter dem ehemaligen Kaufpreis des Hauses.

Beide Haustypen haben ihre Pros und Kontras, doch schließlich liegt die Entscheidung beim Bauherr und das sind Sie.

www.hebisch-immobilien.de 

 

+ Mieter machen was sie wollen – oder wenn die Katze aus dem Haus ist +

Ich hatte einen Anruf aus Berlin, der Anrufer sagte mir, dass er auf Empfehlung von Karl anruft, ein Kunde den ich schon lange kenne.

Der Herr aus Berlin, bzw. sein Vater, hat ein  Haus, welches zur Zeit vermietet ist. Dies soll nun verkauft werden, denn der ältere Herr kann sich auf Grund seines Alters und seines Gesundheitszustandes nicht mehr um die Immobilie kümmern. Der Sohn hat eine Firma in Berlin und ist nicht so häufig in Krefeld. Daher hat der Familienrat beschlossen, sich von der Immobilie zu trennen.

Herr M. hat uns bereits vorab per Mail ein paar Unterlagen geschickt, leider alle recht alt und mit wenig Aussagekraft. Daher muss hier im Vorfeld einiges geklärt werden.

Nun stand zum Wochenende ein spontaner Familienbesuch an und Herr M. wollte sich gerne kurzfristig und unanzweifelbar mit mir am und im Objekt treffen, um den Verkaufsvorgang zu besprechen.

Ich sollte eine Marktwertermittlung machen, d.h. den Wert der Immobilie ermitteln und  eine Vermarktungsstrategie entwickeln…

Hebisch Immobilien
Hebisch Immobilien

Und nu – Termin vor Ort – alle Mieter waren telefonisch  von Herrn M. informiert und sollten auch zuhause sein jedoch – keiner war da!!! Bzw. eine Dame hat noch kurz vor dem Termin das Haus verlassen, mich freundlich gegrüßt, nach meinem Anliegen gefragt und schwups weg war se…

Herr M. kam mit einem Freund aus Kindertagen und wir besichtigten gemeinsam , den Keller, den Garten , das Treppenhaus und 4 Mansardenzimmer. Die Mieter, scheinbar Untermieter der Mieterin des 1. OG, waren freundlich und gewährten uns Einlass. Die anderen 3 Mieter waren nicht da…

Die Erdgeschoss-Mieter hatten wohl Kaufinteresse bekundet und dies schon seit einigen  Monaten. Aber ohne Kaufpreisangebot  oder Finanzieung.

Es drängt sich der Eindruck förmlich auf, dass die Mieter den Verkauf blockieren gar verhindern wollen, denn sie wohnen zu einem sehr günstigen Mietzins in ihren Wohnungen. Die Mieter scheinen die Immobilie schon ein wenig als Ihr eigenes Haus anzusehen, denn das gesamte Treppenhaus nebst Garten war mit sehr vielen, sehr persönlichen Dingen dekoriert.

Hebisch Immobilien
Hebisch Immobilien

Herr M. war überrascht, aber auch sauer, dass keiner der Mieter seinem Temrinwunsch, ohne Absage, nachgekommen ist.

Hierfür wird es Gründe geben…

Im Erdgeschoss ist ein Trockenraum scheinbar zum Wohnraum – ohne Genehmigung!- umgebaut worden.

Die Herren, die uns netterweise ihre Dachzimmer zeigten, scheinen, wie schon angemerkt, Untermieter einer Mieterin zu sein. Hier hat der Eigentümer keine Genehmigung erteilt und vor allem keine Kenntnis gehabt.

Handelt es sich hier um eine gewerbepflichtige Tätigkeit ?

Ist das Dachgeschoss überhaupt Wohnfläche ?

Sind die anderen Wohnung rechtmäßig genehmigter Wohnraum ??

Nun müssen wir diese Dinge erstmal klären, bevor wir über den Verkauf sprechen. Herr M. war enttäuscht und erbost gleichermaßen, denn sein Vater war immer gutmütig und großzügig mit seinen Mietern! Es wurde mal eine verspätete Zahlung geduldet, mal eine Mietminderung, denn der ältere Herr hat das Haus schon lange nicht mehr besuchen können.

Ich fühlte mich ein bisschen an den Spruch erinnert, wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse…

www.hebisch-immobilien.de